Herzlich Willkommen an der Professur für Sportbiologie

Aktuelles

Nach der COVID-19-Konferenzpause hat ein von Prof. Dr. David Hood geleitetetes Team die 18. International Biochemistry of Exercise Konferenz in Toronto vom 25. bis 29. Mai 2022 ausgerichtet. Diese Konferenz ist eine legendäre Konferenz zur Biochemie und molekularen Physiologie von körperlicher…

Die Übertragung des schweren akuten respiratorischen Syndroms Coronavirus 2 (SARS-CoV-2) oder anderer Krankheitserreger über die Luft ist bei körperlicher Betätigung in geschlossenen Räumen wahrscheinlich erhöht, aber es fehlen derzeit notwendige Daten über die Emission von Aerosolpartikeln durch…

In 1924, Otto Warburg asked “How does the metabolism of a growing tissue differ from that of a non-growing tissue?” Currently, we know that proliferating healthy and cancer cells reprogramme their metabolism. This typically includes increased glucose uptake, glycolytic flux and lactate synthesis. A…

The new edition offers a student-friendly introduction to a history documenting the emergence of molecular biology techniques, methodology, genetics and epigenetics, and the molecular mechanisms that lead to adaptation after exercise, and explicitly links to outcomes in performance, nutrition,…

Seit Anfang April ist Daniel Appelhans neuer Mitarbeiter an der Professur für Sportbiologie. In Kooperation mit dem Deutschen Skiverband (DSV), den Angewandten Sportwissenschaften (Dr. Spitzenpfeil) und Fachgebiet für Biomechnik (Prof. Schwirtz) plant er ein neues Projekt. Die aerob-anaerobe…