Lehrstuhl für Trainingswissenschaft und Sportinformatik

Der Lehrstuhl für Trainingswissenschaft und Sportinformatik forscht auf den Gebieten Training und Wettkampf. Schwerpunkte sind Untersuchungen zur Leistungsstruktur in den Sportspielen und die Entwicklung informatischer Verfahren zur Unterstützung des Spitzensports.

Unser Themenspektrum beinhaltet:

Wir kooperieren mit Spitzenteams und -athleten, Vereinen und Verbänden, Technologie- und Medienunternehmen, sowie Anbietern und Nutzern von Sportdaten.


Aktuelles

From 30th of May to 02nd of June 2017, the World Congress of Science and Soccer (WCSS) took place in Rennes. Six Members of the Chair of Trainings Science and Sport Informatics contributed to the Conference and five of them had talks (attendant sessions): Thomas Blobel – “Healthy Reference Patterns... [mehr]

Der Lehrstuhl für Trainingswissenschaft und Sportinformatik partizipiert in einem Google-Drittmittelprojekt. Gemeinsam mit Spiegel online und dem Institut für Spielanalyse entwickelt das Team von Ordinarius Prof. Dr. Martin Lames neue Konzepte für die Berichterstattung auf der Nachrichtenseite. "Das... [mehr]

Vom 16. bis 18. November lud die International Society of Performance Analysis of Sport (ISPAS) zum 11. World Congress of Performance Analysis of Sport (WCPAS XI) an der Universidad de Alicante ein. Otto Kolbinger und Florian Korte präsentierten aktuellen Forschungsergebnisse zu technischen... [mehr]

Die European Conference on Machine Learning and Principles and Practice of Knowledge Discovery in Databases (ECML-PKDD) ist die führende Europäische Konferenz im Bereich des maschinellen Lernens und der Datenanalyse und gehört hier weltweit zu den vier wichtigsten Tagungen der Informatik. In 2016... [mehr]

Während eines Forschungsaufenthaltes in Brasilien besuchte der Lehrstuhl für Trainingswissenschaft und Sportinformatik Brasilia, Fortaleza, Campinas und Santos. Ein Höhepunkt war der Aufenthalt bei den Olympischen Spielen und den Paralympischen Spielen im Rahmen zweier BISp-Projekte. [mehr]

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben bei den olympischen Spielen in Rio als erstes europäisches Frauenteam die Goldmedaille im Beachvolleyball geholt. Einen Teil zu dem souveränen 2:0-Sieg gegen das brasilianische Duo Agatha/Barbara konnte auch die Technische Universität München (TUM) beitragen:... [mehr]

The 10. dvs-Sportspiel-Symposium & the 6th International TGfU Conference was held on July 25-27, 2016 at the German Sport University in Cologne, Germany. It was the first time, that the German National Team Sport Commission (dvs-Committee) and the International Scientific Community for teaching... [mehr]

During a research journey and summer school, different staff members of the Chair of Performance Analysis and Computer Science in Sport visited Port Elisabeth, Fynbos and Cap Town. [mehr]

Vom 9. bis zum 11. September 2015 fand in Loughborough, England, das 10. Internationale Symposium der Sportinformatik statt. Das alle zwei Jahre stattfindende Symposium behandelt das Einsatzfeld mathematischer und informatischer Modelle und Anwendungen auf Probleme der Sportwissenschaft. ... [mehr]

Evaluation der Vor- und Nachteile, sowie der Aus- und Nebenwirkungen von technischen Innovationen, wie beispielsweise Videobeweis oder Torlinientechnologie, zur Unterstützung der Schiedsrichter in Spielsportarten anhand wettkampfdiagnostischer Methoden. [mehr]