Start der TUM Innovation Networks eXprt

Der Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft und der Lehrstuhl für Kognitive Systeme leiten gemeinsam das TUM Innovation Networt eXprt: Exoskeleton and Wearables Enhanced Prevention and Treatment.

Robotisches Exoskelett zur Unterstützung von Menschen mit beeinträchtigter Handfunktion.

In der zweiten Runde der Ausschreibung dieser von der Exzellenzstrategie geförderten Projekte, konnten sich die Lehrstühle mit ihren Partnern erfolgreich bewerben. Das Projekt versucht über einen Zeitraum von 5a mittels Synergien aus Ingenieurs- und Neurowissenschaften, sowie klinischer Neurologie, tragbare Technologien zur Erfassung als auch zur Förderung von Funktion der oberen Extremitäten bei neurologisch Erkrankten zu entwickeln und zu validieren.

Link zu den TUM Innovation Networks: Startseite - TUM Innovation Networks

Partner sind:

Prof. Gordon Cheng, Kognitive Systeme
Prof. Rald Brenderlow, Schaltungsentwurf
Apl. Prof. Marcus Deschauer, Neurologie
Prof. David Franklin, Neuromuskuläre Diagnostik
Prof. Timo Grimmer, Psychiatrie
Prof. Sandra Hirche, Informationstechnische Regelung
Apl. Prof. Kathrin Koch / Prof. Claus Zimmer, Neuroradiologie
Prof. Veit Senner, Sportgeräte und -materialien)