Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft

Der Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft widmet sich dem Verständnis der Gesetzmäßigkeiten menschlicher Bewegungen und assoziierter neuronaler Mechanismen im Kontext von

  • elementaren motorischen Fähigkeiten bis hin zu komplexen Handlungen,
  • Störungen des Nervensystems und Neurorehabilitation,
  • Veränderungen über die Lebensspanne und Interventionen,
  • sportlichen Leistungen und deren Optimierung.

Wir verwenden Methoden zur Messung und Analyse von Bewegungen und Kräften sowie zur Erfassung und zur Stimulation neuronaler Aktivitäten und wir entwickeln neue Ansätze zur Rehabilitation.

 

Aktuelles

Neuer Artikel in "Scientific Reports" veröffentlicht

Ein weiteres Paper aus der Kooperation zwischen dem Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft und dem Zentrum für klinische Neuroplastizität, Medical Park Loipl, über Finger Tapping bei Personen mit Multipler Sklerose: Der klinische Schweregrad der Multiplen Sklerose wird vornehmlich über das Gehvermögen bestimmt. Allerdings hatte sich seit längerem gezeigt, dass es lohnenswert sei, (unter anderem!) auch die sensomotorische Kapazität der oberen…

Neuer Artikel im "Journal of NeuroEngineering and Rehabilitation" erschienen

SPiAR - Spatial Perception in Augmented Reality: Ein neuer Artikel von Chiara Höhler im Journal of NeuroEngineering and Rehabilitation zur Raumwahrnehmung während Augmented Reality bei Patienten nach einem Schlaganfall. Neue Technologien, wie Augmented Reality, haben das Potential die Neurorehabilitation nach einem Schlaganfall spielerisch und motivierend zu gestalten. Diese Art von Therapie beinhaltet beispielsweise das repetitive Greifen…

Neuer Artikel in "Frontiers in Systems Neuroscience" erschienen

Lux, V., Non, A. L., Pexman, P. M., Stadler, W., Weber, L. A. E. & Krüger, M. (2021). A Developmental Framework for Embodiment Research: The Next Step Toward Integrating Concepts and Methods. Front. Syst. Neurosci. Dieser theoretische Artikel ist das Resultat eines von Vanessa Lux (Bochum) und Melanie Krüger (TUM; Hannover) am Zentrum für interdisziplinäre Forschung, ZIF, Bielefeld organisierten Workshops. Dieser hatte das Ziel,…

Motorische Neurorehabilitation – neues Buchkapitel als Teil des Handbuchs Sport und Sportwissenschaft erschienen

Das Handbuch Sport und Sportwissenschaft bietet im Band Sportmotorik, Bewegung und Training einen kompletten Ein- und Überblick bis hin zur Sportmedizin. Mit einem eigenen Kapitel zu motorischen Störungen geben Nina Rohrbach und Joachim Hermsdörfer Einblicke in die häufigsten Formen und Folgen neurologischer Erkrankungen (z.B. Schlaganfall) sowie bestehende Rehabilitationsmöglichkeiten.

Teilnehmende für die Studie „Kortikale Repräsentation von neuartigem Werkzeuggebrauch“ gesucht!

Der Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft sucht junge Proband:innen zur Teilnahme an der Studie „Kortikale Repräsentation von neuartigem Werkzeuggebrauch“ (10€/Stunde). Relevante Informationen sind dem beigefügten Flyer zu entnehmen. Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme! Kontakt: Thabea Kampe (M. Sc.) thabea.kampe@tum.de (+49)176/ 43328679

Vier Aufsätze über Rehabilitation bei Multipler Sklerose veröffentlicht

Die Multiple Sklerose zählt zu den häufigsten autoimmun vermittelten, chronisch degenerativen neurologischen Erkrankungen und bereits junge Erwachsene können schwerwiegende neurologische Symptome entwickeln. In enger Kooperation von Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft und dem Zentrum für klinische Neuroplastizität, Medical Park Loipl, sind kürzlich vier Publikationen zur Multiple Sklerose in Fachzeitschriften erschienen.

Neuer Postdoc am Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft

Philipp Gulde schließt sich wieder dem Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft an. Nach seiner Promotion unter seinem Doktorvater Prof. Joachim Hermsdörfer, verbrachte er seine ersten drei postdoktoralen Jahre am Zentrum für klinische Neuroplastizität, Medical Park Loipl (Medical Park SE), einer Einrichtung für Neurorehabilitation.

Neuer Artikel in "BMC Family Practice" erschienen

Seckler, E., Regauer, V., Krüger, M., Gabriel, A., Hermsdörfer, J., Niemietz, C., Bauer, P., Müller, M. (2021). Improving mobility and participation of older people with vertigo, dizziness and balance disorders in primary care using a care pathway: feasibility study and process evaluation. BMC Fam Pract, 22:62. https://doi.org/10.1186/s12875-021-01410-2

A-Fried-Score: App zum kontinuierlichen Monitoring von Gebrechlichkeit im EIT Health Projekt FRAIL am Lehrstuhl entwickelt

Gebrechlichkeit ist ein charakteristischer Gesundheitszustand im Zusammenhang mit dem Alterungsprozess, bei dem mehrere Körpersysteme allmählich ihre eingebauten Reserven verlieren. Es ist wichtig, dass Gebrechlichkeit identifiziert wird, damit Fachkräfte des Gesundheits- und Sozialwesens negative Ergebnisse verhindern und einen Behandlungspfad einleiten können. Derzeit verfügbare Instrumente zur Beurteilung von Gebrechlichkeit sind jedoch…

"Fooling the Size-Weight-Illusion": Ein neuer Artikel von Nina Rohrbach in dem Journal "Virtual Reality" zeigt, wie man mit Hilfe von Augmented-Reality die bekannte Illusion überwinden kann.

Rohrbach, N., Hermsdörfer, J., Huber, L-M, Thierfelder, A., Buckingham, G. (2021). Fooling the size-weight illusion – Using augmented reality to eliminate the effect of size on perceptions of heaviness and sensorimotor prediction.