Excursion to Medical Park Loipl

Wednesday November 21st, 2018 marked a day on which a group of highly enthusiastic six master students from M.Sc. Health Science-Prevention and Promotion, visited the Medical Park Loipl,as part of theApplied Research into Neurological Disorders course, accompanied by Prof. Dr.Joachim Hermsdörferand Nina Rohrbach. Read more!


Another kind of Pilot Study - TUM Health Science Master students at ICAROS learning to fly

On Friday, 6th of July, 2018 a group of TUM Health Science Master students under supervision of the head pilots Melanie Krüger and Nina Rohrbach took off for a special learning experience to wrap up our course “Physical Activity – Health Science Research”. Our destination: ICAROS, our mission: experiencing to fly! With the main topic of our module this year "Application of sensor technology and motorized assistive devices in the living environment” this journey should give us an opportunity to see technological development in practice. Read more!


Exkursion - Cybathlon Zürich

Am Montag, den 07.10.2016, trat die Gruppe, bestehend aus Prof. Dr. Hermsdörfer, Dr. Waltraud Stadler, Nina Rohrbach und 14 Studenten der beiden Masterstudiengänge „Diagnostik und Training“ sowie „Bewegung und Gesundheit“ die zweitägige Exkursion nach Zürich zu Cybathlon 2016 an. weiterlesen


Exkursion - Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH)

Am Montag, den 08.12.2014, trat die Gruppe, bestehend aus Prof. Dr. Hermsdörfer, Dr. Leif Johannsen und acht Studenten der beiden Masterstudiengänge „Diagnostik und Training“ sowie „Bewegung und Gesundheit“ die zweitägige Exkursion nach Zürich zur Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) an. Nach einem kurzen Check-In im Hotel wurde die Gruppe von Dr. Verena Klamroth-Marganska und Prof. Robert Riener herzlich zum Mittagessen in der asiatischen Mensa der ETH in Empfang genommen. Weiterlesen!


Exkursion - Fachklinik Kipfenberg

Am Freitag, den 17. Oktober 2014 besuchten die Masterstudenten (DIPL) des Vertiefungsmoduls „Neurologie & Orthopädie“ die Fachklinik Kipfenberg. Gemeinsam mit den Modulverantwortlichen Prof. Dr. Joachim Hermsdörfer und Dr. Leif Johannsen ging es im Kleinbus zur Neurologischen Fachabteilung, die sich auf Patienten nach Schlaganfällen, Schädel-Hirnverletzungen, neuro-immunologischen Erkrankungen des Gehirns, Rückenmarkserkrankungen; Erkrankungen des peripheren Nervensystems und der Muskulatur sowie Bewegungsstörungen spezialisiert hat. Weiterlesen!


Exkursion - BG Klinik Murnau

Am Mittwoch, den 13. November 2013 war es soweit, die Masterstudenten mit Schwerpunkt ‚Orthopädie & Neurologie‘ folgten der Einladung der BG Unfallklinik Murnau und besuchten diese. Begleitet von Prof. Dr. Joachim Hermsdörfer, Dr. Leif Johannsen und M. Sc. Kathrin Allgöwer vom Lehrstuhl für Bewegungswissenschaften, machten sich die Studenten am Mittwochmorgen mit der Bahn auf den Weg in Richtung Murnau. Nach einer anschließenden kurzen Taxifahrt zum Klinikum wurde die Gruppe herzlich von Orpheus Mach in Empfang genommen und im Weiteren durch die Exkursion geführt. Weiterlesen!


Exkursion Tübingen

Am 7. Dezember 2012 empfing das Max Planck Institut für biologische Kybernetik in Tübingen Prof. Joachim Hermsdörfer, Waltraud Stadler sowie drei Studenten des Masters „Diagnostik und Training“. Die Exkursion im Rahmen des Schwerpunktmoduls „Bewegungswissenschaftliche Diagnostik“ wurde in Zusammenarbeit mit PhD. Betty Mohler organisiert.

Vor Ort wurden detaillierte Einblicke in die verschiedenen Projekte des Instituts für Wahrnehmung und Bewegung in virtuellen Umgebungen gegeben. So war es möglich verschiedene Messsysteme zur Bewegungsanalyse (VICON, xSensMoven) selbst zu testen und einen Avatar zu animieren. Außerdem wurden der Gruppe verschiedene virtuelle Welten, unterschiedlicher wissenschaftlicher Projekte, im Pano-Labor vorgestellt. Auch wurde ein kurzer Blick auf den Kuka-Roboter ermöglicht. Dieser dient zur Modellierung der menschlichen Bewegungswahrnehmung insbesondere während Helikopterflügen.

Einen ganzen Tag nahm sich das Team um Betty Mohler Zeit, vorzustellen wie virtuelle Welten im Rahmen der Bewegungswissenschaft Anwendung finden. Für alle Beteiligten war dies eine neue und sehr bereichernde Erfahrung.

Die Studierenden Andrea Geipel, Franziska Hirschauer und Philipp Gulde