Sport Reha Trainer

Der Sport-Reha-Trainer betreut Sportler, Kunden und Patienten bei Sportverletzungen und Überlastungsbeschwerden. Sein Ziel ist die vollständige Wiederherstellung der körperlichen Belastbarkeit und sichere Rückkehr zu sportlichen Aktivitäten.

Neben rehabilitativen Trainingsmaßnahmen wird in diesem Kurs auch die Prävention berücksichtigt, um das Risiko für ein erneutes Auftreten der Problematik zu reduzieren. Dafür werden klassische Trainingsgeräte, aber auch Übungen mit dem eigenen Körpergewicht, Widerstandsbändern und Hanteln genutzt. Das Arbeitsfeld liegt im Bereich von Reha- und Gesundheitszentren, Fitnessstudios oder des Personal Trainings.

Der Kurs ist modular aufgebaut. Das Basismodul findet online statt und ist Voraussetzung für die Belegung von Modul 1 und/ oder Modul 2. Die Module 1 und 2 sind Praxismodule in Präsenz. Jedes Modul dauert einen Tag. 

Basismodul + Modul 1:  Sport Reha Trainer „Schulterregion/ BWS“            

Basismodul + Modul 2:  Sport Reha Trainer „Knie-/ Fußgelenk“       

Basismodul + Modul 1 + Modul 2: „Sport Reha Trainer“   

Basismodul (online)

Einführung in die medizinische Trainingstherapie, Aufbau und Funktion des Bindegewebes, Training in den Wundheilungsphasen, Grundlagen der Trainingswissenschaft, Therapie vs. Sport.

Modul 1: Schulterpartie und Brustwirbelsäule

Schulterbeschwerden sind gerade bei Wurf- und Schlagsportarten häufig vorkommend. Die Differenzialdiagnostik ist jedoch nicht immer einfach. Daher wird oft die allgemeine Diagnose „Sportlerschulter“ oder „Werferschulter“ gestellt. Das Schultergelenk steht in einem engen funktionellen Zusammenhang mit dem Schultergürtel und der Brustwirbelsäule. Daher muss bei der Ursachenforschung und Behandlung dieser gesamte Komplex in Betracht gezogen werden.

In diesem Modul werden grundlegende Inhalte zur funktionellen Anatomie und Biomechanik vermittelt. Eine Einführung in die Funktionsdiagnostik soll helfen, pathologiespezifische Trainings- und Heimübungsprogramme zu erstellen. Abschließend werden Test aufgezeigt, die eine Beurteilung zur sicheren Rückkehr in den Sport ermöglichen.

Modul 2: Knie- und Fußgelenk

Band- und Sehnenproblematiken an der unteren Extremität sind bei Sportlern sehr häufig auftretend. Sie können sowohl durch eine andauernde Überlastung als auch durch traumatische Ereignisse entstehen. Zu den häufigsten am Kniegelenk zählen die vordere Kreuzbandruptur, die Innenbandläsion und das Patellasehnenspitzen-Syndrom. Im Bereich des Sprunggelenkes sind es die Außenbandruptur und die Achillodynie.

In diesem Modul werden grundlegende Inhalte zur funktionellen Anatomie und Biomechanik vermittelt. Eine Einführung in die Funktionsdiagnostik soll helfen, pathologiespezifische Trainings- und Heimübungsprogramme zu erstellen. Abschließend werden Test aufgezeigt, die eine Beurteilung zur sicheren Rückkehr in den Sport ermöglichen.
 

Teilnahmegebühr:

Basismodul + Modul 1 (Schulterpartie und Brustwirbelsäule): 460 Euro   410 Euro (ermäßigter Preis für Schüler, Studierende, Auszubildende)

Basismodul + Modul 2 (Knie- und Fußgelenk): 460 Euro   410 Euro (ermäßigter Preis für Schüler, Studierende, Auszubildende)

Basismodul + Modul 1 + Modul 2: 690 Euro    620 Euro (ermäßigter Preis für Schüler, Studierende, Auszubildende)

Inhalte

Basismodul

  • Einführung in die Medizinische Trainingstherapie
  • Zusammenfassung trainingswissenschaftlicher Grundlagen (Trainingssteuerung und Trainingsplanung der motorischen Grundeigenschaften) 
  • Medizinische Trainingstherapie in den Wundheilungsphasen und bei degenerativen Veränderungen 

Modul 1: Schulterregion und Brustwirbelsäule

  • Funktionelle Anatomie und Biomechanik
  • Einführung in die Funktionsdiagnostik 
  • Pathologiespezifische Medizinische Trainingstherapie
    o Weichteil- und Gelenkmobilisation
    o Stabilisation und Kräftigung
  • Return-to-Sport-Assessment
  • Patientenbeispiele mit häufigen Beschwerdebildern

Modul 2: Knie- und Fußgelenk

  • Funktionelle Anatomie und Biomechanik
  • Einführung in die Funktionsdiagnostik 
  • Pathologiespezifische Medizinische Trainingstherapie
    o Weichteil- und Gelenkmobilisation
    o Stabilisation und Kräftigung
  • Return-to-Sport-Assessment
  • Patientenbeispiele mit häufigen Beschwerdebildern

Termin und Ort

Kurstermine:

  • Online Basismodul: 08.03.2021: Zoom Meeting 17.00 – 19.00 Uhr (ab 01.03.2021 Videozugang)
  • Praxis Modul Schulter/ BWS : 09.03.2021
  • Praxis Modul Knie/- Fußgelenk: 10.03.2021

 

Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn (nachträgliche Anmeldung bei Restplätzen möglich!)

TUM Campus im Olympiapark

Teilnahmevoraussetzungen

Nachweis über sport-/ bewegungs-wissenschaftliche Grundkenntnisse (Anatomie, Physiologie, Trainingslehre, Bewegungslehre, Biomechanik)

Weitere Informationen

Zielgruppe:
Studierende der Sport- oder Gesundheitswissenschaften ab dem 3. Semester, Personen mit staatlich anerkannter Ausbildung aus dem Bereich Bewegung, z.B. SportwissenschaftlerInnen, PhysiotherapeutInnen, Sport- und Gymnastiklehrkräfte oder ÄrztInnen, und sonstige Interessierte, die die Teilnahmevoraussetzungen erfüllen

Teilnehmerzahl:
mind. 8 Personen

Kursleiter:
Patrick Hartmann, Physiotherapeut, staatl. gepr. Sport- und Gymnastiklehrer

Workload pro Modul:
1 ECTS (20 UE Präsenzzeit)

Bescheinigung:
S&H Zertifikat "Reha Trainer - Modul "Schulterregion und Brustwirbelsäule ","Reha Trainer - Modul Knie- und Fußgelenk";

Interessiert?

Aktuell ist kein Termin für diesen Kurs ausgeschrieben oder der ausgeschriebene Termin ist ausgebucht, beziehungsweise passt bei Ihnen zeitlich nicht? Sie können sich unverbindlich auf die Interessentenliste setzen lassen und werden angeschrieben, sobald ein neuer Kurstermin feststeht.