Masterstudiengänge (M.Sc.)

Masterstudiengang: Sport & Exercise Science (M.Sc.) (englischsprachig)

Das Ziel des vorliegenden Studiengangs ist es, sportwissenschaftlich kompetente Persönlichkeiten auszubilden, die als kreative Problemlöser mit hervorragenden Anwendungskenntnissen sportwissenschaftlicher Forschung in sportlich-aktiven Handlungsfeldern unserer Gesellschaft mit Kommunikationsfähigkeit und unternehmerischem Denken agieren können.

Masterstudiengang: Health science - Prevention and Health Promotion, M.Sc. (englischsprachig)

Der Masterstudiengang "Health Science - Prevention and Health Promotion" setzt sich vertieft mit dem bio-psycho-sozialen Ansatz der Gesundheit auseinander. Zentrale Bedeutung wird dabei der Definition von Gesundheit nach WHO zuteil: "a complete state of physical, mental and social well-being, and not merely the absence of disease or infirmity". Der Studiengang fokussiert dabei auf den Bereich der Gesundheitsförderung und Prävention.

Munich School of Engineering: Masterstudiengang Human Factors Engineering (HFE)

Absolvent_innen des Bachelorstudiengangs "Sportwissenschaft" können sich für den Masterstudiengang "Human Factors Engineering" bewerben. Dieser wird von der Munich School of Engineering am TUM-Campus in Garching angeboten. Studierende lernen, Mensch-Maschine-Systeme sowohl analytisch zu beschreiben als auch Lösungen für vorliegende Nutzungsprobleme oder innovative Technologien zu synthetisieren und in ihren gesellschaftlichen Konsequenzen zu diskutieren.

Voraussetzung für eine Bewerbung ist, dass im Rahmen des Bachelorstudiengangs das Modul "Sporttechnologie" erfolgreich abgeschlossen wurde.

Weitere Informationen zum Masterstudiengang Human Factors Engineering

Weiterbildungs-Master: Traditionelle Chinesische Medizin

Der Masterstudiengang "Traditionelle Chinesische Medizin" bietet einen Brückenschlag zwischen westlicher und traditionell chinesischer Medizin (TCM). So werden die spezifischen Vorteile beider Systeme zu einer optimierten Behandlung verbunden. Im Mittelpunkt der Traditionellen Chinesischen Medizin stehen die fünf Behandlungsschwerpunkte Arzneimitteltherapie, Akupunktur, Diätetik, Tuina und Taiji/Qigong. Mit diesen Behandlungsmethoden lassen sich Erkrankungen aus nahezu jedem Fachgebiet behandeln. Das Studienangebot richtet sich an Ärzt_innen mit Berufserfahrung, die sich auf dem Gebiet der TCM weiterqualifizieren bzw. sich auf diesem Gebiet spezialisieren wollen.