Lehrbuch der Sportpsychologie erschienen


Zum Beginn des Wintersemesters ist beim Springer-Verlag ein neues Lehrbuch „Sportpsychologie – Grundlagen und Anwendungen“ erschienen, zu dem Jürgen Beckmann und Felix Ehrlenspiel jeweils Kapitel beigesteuert haben. Anders als bisherige aktuelle deutschsprachige Lehrbücher bietet das Lehrbuch einen umfassenden aber vertieften Einblick in fünf zentrale Themenfelder und zwei Anwendungsfelder der Sportpsychologie. Zum Themenfeld Emotion hat Felix Ehrlenspiel gemeinsam mit Christopher Mesagno (Federation University Australia) ein Kapitel zu „Angst im Sport“ verfasst, in das eigene Forschungen zur Messung von Wettkampfangst und dem Phänomen des „Choking Under Pressure“ eingeflossen sind. Ebenfalls wichtige eigene Forschungsergebnisse, aber auch die Erfahrung aus der Betreuung von Sportlerinnen und Sportlern sind Hintergrund für das Kapitel „Selbstregulation im Leistungssport“ von Jürgen Beckmann und Denise Waldenmayer-Beckmann zum Anwendungsfeld Leistungssport. Durch Selbstregulation wird sportliche Leistung unterstützt und stabilisiert. Im Kapitel werden unterschiedliche Selbstregulationsstrategien, die sich bewährt haben, vorgestellt. Dabei wird auch auf individuelle Unterschiede bei den Sportlern eingegangen.