European Fitness Monitoring System - EUFITMOS

Hintergrund: Die körperliche Fitness wird heutzutage als einer der wichtigsten Gesundheitsindikatoren sowie als Prädiktor für Morbidität und Mortalität bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen angesehen.

Bei jungen Menschen besteht ein Zusammenhang zwischen dem Fitnesszustand und kardiometabolischen Erkrankungen, Adipositas, psychischer Gesundheit, Knochengesundheit und Kognition. Ein schlechtes Fitnessniveau ist ein wichtiger Risikofaktor für eine Vielzahl an Krankheiten. Deswegen ist es wichtig, Veränderungen der körperlichen Fitness zu dokumentieren und zu beobachten.

Ziel: Das EUFITMOS-Projekt wird die Lücken zwischen Wissen, Richtlinien, Konzepten zur Überwachung und Bewertung, zwischen Ländern und zwischen verschiedenen Fitnesstests überbrücken. Zu diesem Zweck ist das Projekt auf drei wesentliche Ziele ausgerichtet:

1. Ein besseres Verständnis des Status quo der Fitness von Jugendlichen in Europa zu erhalten und den öffentlichen Gesundheits- und Bildungssektor sowie Eltern und Schüler über ihr Fitnessniveau von Jugendlichen zu informieren.

2. Wissen, Erfahrungen und Ergebnisse aus früheren Überwachungs- und Bewertungsbatterien der Fitness in eine umfassende, aber anwendbare Form zu bringen.

3. Schaffung eines europäischen Netzwerks zur Überwachung der Fitness von Jugendlichen auf einer Onlineplattform.

Methoden: Im ersten Schritt werden durch Sichtung der Literatur bestehende Systeme zur Messung von körperlicher Fitness identifiziert, die bereits in den verschiedenen Ländern implementiert sind. Zudem wird ein Bericht über das Fitnessniveau von Jugendlichen aus ausgewählten EU-Ländern ausgearbeitet.

Weiterhin wird eine Onlineplattform für Sportlehrer erstellt, die einerseits ein Handbuch zur standardisierten Fitnessüberwachung beinhalten wird sowie ein Ausbildungsmodul zur Erweiterung des Wissens über gesundheitsbezogene Fitness und Fitnessbewertung, andererseits ein Toolkit für Sportlehrer für die Durchführung des Fitnesstests und die Vorbereitung einer standardisierten Beurteilung der Jugendlichen.

Für den internationalen Vergleich wird ein europäisches Netzwerk mittels einer Internetplattform geschaffen, auf der folgende Informationen gesammelt veröffentlich werden: Das Handbuch für standardisiertes Fitnessmonitoring und das Toolkit für Sportlehrer, ein standardisierter gesundheitsbezogener Fitnessbericht für Jugendliche und ihre Familien, der auf den Ergebnissen ihrer Fitnessbewertung basiert, eine offene internationale Datenbank mit den gesammelten Daten zur körperlichen Fitness von Jugendlichen aus mehreren europäischen Ländern, die von professionellen und wissenschaftlichen Gemeinschaften frei genutzt werden kann, sowie Informationen über die Fitness aus mehreren europäischen Ländern zur Verwendung durch das öffentliche Gesundheitswesen und andere Behörden mit dem Ziel, die Fitness von Jugendlichen zu überwachen.

Partner:

·        University of Lisbon, Portugal

·        Association for the Development of Youth Sports, Portugal

·        Sports Union of Slovenia, Slowenien

·        Aristotle University of Thessaloniki, Griechenland  

·        Universidad Isabel I Foundation, Spanien

·        University of Montenegro, Montenegro

 

Förderungsdauer: Januar 2020 – Dezember 2022

Förderung: ERASMUS+