SuM PLuS

Sportunterricht und Motivation - Personbezogene Faktoren von Lehrern und Schülern als Determinanten der Schülermotivation

Willkommen auf der Internetseite der SuM PLuS Studie - Gemeinsam für mehr Motivation im Sportunterricht

Auf einen Blick

Das Projekt SuM PLuS stellt die Person von Sportlehrkräften und die von Schülerinnen und Schülern in den Mittelpunkt und bringt diese in Zusammenhang mit der Schülermotivation im Sportunterricht. Die Relevanz und somit auch die Motivation von SuM PLuS stecken darin, mit diesem Projekt sowohl der Wissenschaft als auch vor allem den Sportlehrkräften, den Schülerinnen und Schülern und somit dem Sportunterricht allgemein zugute zu kommen und den Sportunterricht damit weiterzuentwickeln.

Hintergrund

Sportunterricht hat die Aufgabe, Kinder und Jugendliche zum lebenslangen Sporttreiben zu erziehen und sie zu befähigen, einen gesunden Lebensstil zu entwickeln. Die Befähigung und Motivation für ein aktives Leben gelingt flächendeckend nur in der Schule, da der Sportunterricht das einzige Setting ist, das alle Kinder erreicht.

Essenzielle Stellschrauben für gelingenden Sportunterricht stellen die Schülerinnen und Schüler selbst als auch die Sportlehrkraft mit ihrer Person dar und liefern Ansatzpunkte, die zur Ansteuerung der Schülermotivation dienen können. Daher möchten wir diese offensichtlichen Zusammenhänge aufgreifen, explizit untersuchen und nutzbar machen.

Das Forschungsprojekt thematisiert somit die Motivation von Schülerinnen und Schülern im Sportunterricht und die Person von Schülerinnen und Schülern sowie Sportlehrerinnen und -lehrern als Einflussgrößen dieser.

Ziel des Projekts

Die Ziele der SuM PLuS Studie sind es, die drei Konstrukte a) ganzheitlich zu erfassen, b) zu beschreiben, analysieren & kategorisieren und c) miteinander in Verbindung zu setzen.

Unser zentrales Anliegen ist es, den Transfer der Studie in die Unterrichtspraxis zu gewährleisten. Über Handreichungen, Fortbildungen sowie den Transfer in die Ausbildung neuer Sportlehrkräfte an den universitären Einrichtungen sollen die Ergebnisse in die Praxis einfließen. So sollen die Erkenntnisse das Unterrichten und somit die Arbeit und den damit verbundenen Erfolg der Sportlehrerinnen und -lehrer bereichern.

Ablauf des Projekts

Die Studie SuM PLuS besteht aus zwei einzelnen Teilen: Sportlehrerbefragung und Schülerbefragung. Sportlehrkräfte aller Schulformen und Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sieben bis zehn hatten von April 2018 bis März 2019 die Möglichkeit, an der Studie teilzunehmen. Insgesamt haben 1218 Sportlehrkräfte aus 16 Bundesländern und 2126 Schülerinnen und Schüler aus 11 Bundesländern teilgenommen.

 

Teil 1: Sportlehrerbefragung

Ein Ansichtsexemplar des Fragebogens für Sportlehrkräfte kann hier eingesehen werden.

Teil 2: Schülerbefragung

Ein Ansichtsexemplar des Fragebogens kann hier eingesehen werden.

Ergebnisse - Individuelle Rückmeldung

Falls Sie eine individuelle Rückmeldung zu Ihren Ergebnissen und denen Ihrer Klasse gewünscht haben, können sie diese unter unten stehendem Link einsehen. 

Individuelle Rückmeldung

 

Zeithorizont

Die Projektlaufzeit begann im März 2016 und endet voraussichtlich Ende 2020. Der Befragungszeitraum lief von April 2018 bis März 2019. 

Erste Einblicke in die Ergebnisse konnten im Juni 2019 (FIEP, Barcelona) sowie im September 2019 (dvs Hochschultag, Berlin) präsentiert werden. Erste Publikationen aus dem Projekt werden Ende 2019 erwartet.

Wir bedanken uns recht herzlich bei allen Sportlehrkräften und Schülerinnen und Schülern, die an der Studie teilgenommen haben.

Für Fragen zu SuM PLuS stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung.

 

KONTAKT

Melina Schnitzius & Alina Kirch

Kontaktieren Sie uns per Mail: sumplus@sg.tum.de