Prävention sexualisierter Gewalt

Sport verbindet – Sport steht für Gemeinschaft und Miteinander! Dazu gehört, sich auch mit Themen wie sexualisierter Gewalt und deren Prävention im Sport (PSG) zu beschäftigen. PSG wird aktuell sowohl in den meisten Sportdachverbänden, als auch an zahlreichen Universitäten sowie deren Sporteinrichtungen intensiv aufgearbeitet. In partnerschaftlicher Kooperation ergreifen nun auch der ZHS München und die Fakultät SG die Initiative und möchten hierzu informieren, sensibilisieren und vor allem enttabuisieren.

Unser Anspruch: Wir schauen hin, gehen respektvoll, achtsam und wertschätzend miteinander um!

Für den gemeinsamen Start in eine nachhaltige Kampagne fanden unter der Leitung einer externen Referentin im Februar und März online Workshops, zunächst für die Mitarbeitenden des ZHS und der BE Angewandte Sportwissenschaften, zur Sensibilisierung für die vielschichtige Thematik statt.

Darauf aufbauend werden nun die nächsten Schritte für die Kampagne geplant und in den nächsten Wochen und Monaten des Sommersemesters 2021 kommuniziert und umgesetzt. Hierzu zählen beispielsweise die Erstellung eines eigenen Ehrenkodex, eine Plakataktion im Neubau ab Herbst 2021 sowie die Ausarbeitung von „Erste Hilfe Guides“ für Betroffene bzw. Personen, die Situationen von Grenzverletzungen bzw. sexualisierter Gewalt im Sport wahrnehmen.

Ansprechpersonen für dieses Thema sind an der Fakultät:

  • Dr. Carolina Olufemi (Frauenbeauftragte, BE Angewandte Sportwissenschaften)
  • Moritz Rädler (BE Angewandte Sportwissenschaften)
  • Andrea Göttler (Diversitätsbeauftragte)

Externe Ansprechmöglichkeiten

Die Beratungen sind in der Regel kostenlos, selbstverständlich vertraulich und auch anonym möglich!

Frauennotruf München
Telefon:
089 – 76 37 37
Montag bis Freitag von 10-13 Uhr und 15-21 Uhr, außer Mittwoch: 10-13 Uhr und 18-21 Uhr
Am Wochenende und an Feiertagen ist das Telefon nicht besetzt.
E-Mail: info@frauennotrufmuenchen.de
Homepage: https://frauennotruf-muenchen.de/

Hilfetelefon Sexueller Missbrauch - N.I.N.A. e.V.:
Telefon:
0800-22 55 530
E-Mail: beratung@hilfetelefon-missbrauch.de

Beratungsangebote in der Nähe finden unter:
https://beauftragter-missbrauch.de/hilfe/hilfetelefon

LeTRa- Lesbenberatungstelle
Telefon:
089 - 725 42 72
E-Mail: info@letra.de
Homepage: www.letra.de

Beratung für Männer mit Gewaltproblemen
Münchner Informationszentrum für Männer e.V.

Telefon: 089 - 543 95 56
E-Mail: info@maennerzentrum.de
Homepage: www.maennerzentrum.de