Posterpreis für Christina Sitzberger beim 43. Dreiländertreffen der DEGUM, SGUM und ÖGUM


Den 3. Posterpreis des Dreiländertreffens der deutschen, österreichischen und schweizerischen Gesellschaften für Ultraschall in der Medizin (DEGUM, SGUM und ÖGUM) erhält in diesem Jahr Diplom Sportwissenschaftlerin Christina Sitzberger, Mitarbeiterin des Lehrstuhls für Präventive Pädiatrie für ihr Poster „Gestationsdiabetes: körperliche Aktivität vor der Schwangerschaft und deren Einfluss auf das Herz Kreislauf-System“. Ziel dieses Forschungsprojektes es die Gesundheit der Schwangeren und deren Kinder zu verbessern.

Mittels Fragebogen und Ultraschalluntersuchungen konnte die Arbeitsgruppe unter der Leitung von PD Dr. Annette Wacker-Gußmann zeigen, dass Inaktivität ein möglicher Risikofaktor zur Entstehung von Gestationsdiabetes ist und auch nachhaltig die Gesundheit der Kinder im ersten Lebensjahr beeinflusst.