3. GAMMA-Kongress am 6. und 7. März 2020 in München


Im Ganglabor des Deutschen Zentrums für Kinder- und Jugendrheumatologie in Garmisch-Partenkirchen werden Ganganalysen durchgeführt

Im Ganglabor können u. a. die Bewegungsmuster junger Patienten analysiert werden

Der 3. Kongress der Gesellschaft für die Analyse Menschlicher Motorik und ihrer klinischen Anwendung (GAMMA) findet in München statt

Prof. Dr. Ansgar Schwirtz

Dr. Florian Kreuzpointner

„Bewegungsanalyse: Klinik – Alltag – Sport“ – so lautet das Leitthema des 3. GAMMA-Kongresses, der am 6. und 7. März 2020 in München unter der Federführung der Professur für Biomechanik im Sport von Prof. Dr. Ansgar Schwirtz sowie des Präventionszentrums unter Leitung von Dr. Florian Kreuzpointner durchgeführt wird. Die „Gesellschaft für die Analyse Menschlicher Motorik und ihrer klinischen Anwendung“ (GAMMA) ist ein Fachverband und Interessenszusammenschluss, der sich dafür einsetzt, dass sich die instrumentelle Gang- und Bewegungsanalyse in der klinischen Diagnostik als Untersuchungsmethode etabliert.

Nach Hamburg 2016 und Wien 2018 ist nun München Veranstaltungsort des Kongresses, der ein Forum für Sportwissenschaftler und Ärzte, aber auch für Physio- und Ergotherapeuten bietet. Im Fokus des zweitägigen Treffens steht der wissenschaftliche Austausch. Thematisch geht es um die klinische Bewegungs- und Haltungsanalyse, die Analyse sportlicher Belastung und Belastbarkeit, die Aktivitäts- und Sensorbasierte Analyse, die Kontrolle motorischer und muskulärer Fähigkeiten, die Therapiesteuerung durch Bewegungsanalyse, die Fuß- und Schuhanalyse, z. B. bei Zerebralparese, die Simulation von Bewegungen, instrumentalisierte Rehabilitation sowie Prothetik und Orthetik. Insgesamt werden bis zu 150 Teilnehmer zum Kongress erwartet.

„Mit insgesamt 34 Vorträgen, davon zwei Keynotes, sowie 20 Posterpräsentationen konnten wir ein hervorragendes Programm zusammenstellen“, ist sich Prof. Schwirtz sicher, der von Dr. Josephine Merker, Wissenschaftlicher Mitarbeiterin an der Professur für Biomechanik im Sport, unterstützt wird. „Dabei fokussiert der Kongress am ersten Tag klinische Ganganalysen. Am zweiten Tag dreht es sich dann vor allem um Sport und das Thema ‚Wearables‘ – also Computertechnologien, die man am Körper trägt.“

Zusätzlich wird am 4. und 5. März vorab ein „Aufbaukurs klinische Ganganalyse“ am Präventionszentrum angeboten. Darin werden die verschiedenen Elemente der 3D sowie der instrumentierten Ganganalyse einschließlich Kinematik, Kinetik und Elektromyographie abgedeckt. Mit fünf Workshops sowie zwei praktischen Einheiten gestaltet sich dieser Aufbaukurs sehr handlungsorientiert.

„Wir wollen, dass die Bewegungsanalyse zu Präventionsüberlegungen führt und Fragen klärt, wie z. B. welche Maßnahmen leiten sich aus den Ergebnissen der Bewegungsanalyse ab und helfen dem Sportler bzw. dem Patienten individuell am meisten?“, erklärt Dr. Kreuzpointner den Grundgedanken der GAMMA und des Kongresses. Daneben solle aber auch die „Interdisziplinarität“ gefördert werden, ergänzt der Leiter des Präventionszentrums: „Wir wollen zum einen den Austausch zwischen dem Team aus Ärzten, Sportwissenschaftlern und Therapeuten fördern und dadurch einen Mehrwert für unsere Patienten schaffen. Gleichzeitig wollen wir aber auch die Messergebnisse interpretieren und anschließend das Know-how für andere Disziplinen aufbereiten.“ Im Vordergrund stehe dabei die Verbindung von Medizin und Sport, wodurch neue Schnittstellen entdeckt und gefördert werden sollen, sind sich Prof. Schwirtz und Dr. Kreuzpointner einig.

 

Zur Homepage der Professur für Biomechanik im Sport

Zur Homepage des Präventionszentrums

 

Kontakt:

Prof. Dr. Ansgar Schwirtz
Professur für Biomechanik
Georg-Brauchle-Ring 60/62
80992 München

Telefon: 089 289 24580
E-Mail: Ansgar.Schwirtz(at)tum.de
 

Dr. Florian Kreuzpointner
Leiter des Präventionszentrums
Georg-Brauchle-Ring 60/62
80992 München

Telefon: 089 289 24779
E-Mail: kf(at)tum.de
 

Text: Romy Schwaiger
Fotos: Deutsches Zentrum für Kinder- und Jugendrheumatologie Garmisch-Partenkirchen/Gesellschaft für die Analyse Menschlicher Motorik und ihrer klinischen Anwendung (GAMMA)/Professur für Biomechanik im Sport/Präventionszentrum