LION-Studie

Forschungskooperation

Die Durchführung der Teil-Studie im Präventionszentrum findet in einer Kooperation zwischen dem Lehrstuhl für Ernährungsmedizin, Klinikum rechts der Isar und dem Präventionszentrum der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften der TUM statt.

Inhalt der Studie

Die LION-Studie (Lebensstilinterventions-Studie) wird im Rahmen der Nachwuchsgruppe "Personalisierte Ernährung & eHealth (PeNut)" durchgeführt. Diese Gruppe ist Teil des enable Ernährungsclusters zur gesunden Ernährung in allen Lebensphasen und wird durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert (www.enable-cluster.de). Studienleiterin ist Dr. Christina Holzapfel, Lehrstuhl für Ernährungsmedizin (Prof. Dr. Hauner, Sprecher des Clusters) der Technischen Universität München.

Ziel der Studie

Ziel dieser Studie ist es, ein erfolgreiches Gewichtsmanagement durch innovative Ansätze zu erreichen. Dabei wird untersucht, wie der Stoffwechsel auf verschiedene Mahlzeiten reagiert und sich während der Gewichtsreduktion und -erhaltung verändert.

Die Studienergebnisse tragen dazu bei, die Therapie von Übergewicht zu verbessern und zu personalisieren.

Folgende Inhalte erwartet die Studienteilnehmer_innen:

  • Abnehmprogramm mit 8-wöchiger Eiweißdiät
  • Gewichtserhaltungsprogramm für 12 Monate
  • Nachbeobachtungsprogramm für 12 Monate
  • Ernährungsmedizinische Untersuchungen
  • Bestimmung von Blutparametern
  • Aufwandsentschädigung

Die Teilnahmekriterien sind:

  • Alter: ab 18 Jahren
  • Besitz eines Smartphones
  • Starkes Übergewicht (Body Mass Index (BMI)) zwischen 30 und 40 kg/m2
  • Keine schwerwiegenden Erkrankungen

Weiter Informationen zu dieser Studie finden sie auf der Webseite des "enable Ernährungsclusters".