Förderung von Nachwuchs­wissenschaftler­innen

Um den Anteil der Frauen in der Wissenschaft zu erhöhen, bedarf es der Implementierung von Gleichstellungs­maßnahmen.

Dazu wurden im Rahmen der Diversity Zielvereinbarung erste Maßnahmen entwickelt, um insbesondere die Postdoc-Phase zu fördern. So sollen Nachwuchswissenschaftlerinnen nach der Promotion motiviert werden, ihr Potenzial dauerhaft der Wissenschaft zur Verfügung zu stellen.

Die Fakultät bietet ein System aus individueller Beratung und Unterstützung für die wissenschaftliche Karrierebildung an. Auf der Basis einer Bedarfsanalyse sollen die Nachwuchs­wissen­schaftlerinnen zielgerichtet und bedarfsorientiert unterstützt werden. Dabei sollen unterschiedliche Förderinstrumente eingesetzt werden.

Des Weiteren unterstützt die Fakultät qualifizierte Nachwuchs­wissen­schaftlerinnen finanziell, um ihnen die Teilnahme an hochrangigen wissenschaftlichen Konferenzen und Tagungen zu ermöglichen. Für weitere Informationen steht Ihnen hierzu Andrea Göttler, Referentin für Chancengleichheit und Diversity Management, zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen