Diversitätssensible Lehre

"Die Technische Universität München (TUM) erkennt die Vielfalt und Unterschiedlichkeit der individuellen Begabungen als ihren besonderen institutionellen Wert." Dieser Anspruch des Diversity Code of Conduct der TUM gilt im Speziellen für die Studierenden der Universität. In den Sport- und Gesundheitswissenschaften kommt eine Vielfalt Studierender zusammen aus unterschiedlichen Fachgebieten, Ländern und soziokulturellen Hintergründen, deren Heterogenität von der Fakultät als besonderes Potential betrachtet wird. Deshalb soll ein diversitätsgerechter Umgang mit Diversität in der Lehre und im Studium ausdrücklich gefördert und produktiv gelebt werden.

Informationen und Richtlinien

Diversität im Studium und der Lehre

Informationsveranstaltung im Rahmen des Diversity-Tags 2019

Am 28. Mai 2019 wurde bundesweit der 6. Deutsche Diversity Tag veranstaltet. Dieser Tag wird jedes Jahr von der Unternehmensinitiative „Charta der Vielfalt“ unter Leitung der Bundesregierung organisiert, um ein Zeichen für Vielfalt und erfolgreiches Miteinander zu setzen. Mit der Unterzeichnung der Charta der Vielfalt, verpflichtet sich auch die TUM seit über 10 Jahren, eine Unternehmenskultur zu pflegen, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung jedes Einzelnen geprägt ist und die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass Vorgesetzte wie Mitarbeiter*innen diese Werte erkennen, teilen und leben.

Die Fakultät beteiligte sich am Diversity-Tag 2019 und lud Studierende und Dozierende ein, sich über den positiven Umgang mit Diversität im Studien- und Lehralltag auszutauschen. In Zusammenarbeit mit ProLehre wurde ein Dialog zwischen Studierenden und Dozierenden angeboten, in dem die Dimensionen von Diversität betrachtet und reflektiert wurden. Ziel des Workshops war, Tipps und Methoden zur Gestaltung diversitätsgerechter Lehre kennenzulernen und umzusetzen. 

Durch Inputvorträge und Gruppenarbeiten wurden unterschiedliche Charakteristiken von Diversität diskutiert. Die gemischten Gruppen, bestehend aus Studierenden, Promovierenden und Lehrenden, erörterten das Auftreten von Diversität im Lehralltag, sowie den Umgang mit Diversität im Hochschulalltag. Dazu wurden spezifische Situationen an der Fakultät präsentiert, die noch Verbesserungen im Umgang mit der Vielfalt der Studierenden erfordern. Zuletzt wurden diese Ausarbeitungen und weitere Impulse für diversitätsgerechtes Lehren und Lernen gemeinsam diskutiert.

Da in diesem Jahr Dozierende und Studierenden im Dialog miteinbezogen waren, konnten viele verschiedene Ideen zum Thema Diversität im Alltag gesammelt werden. Die Dimensionen im Studium und in der Lehre wurden dadurch umfassend erfasst und Lösungsansätze erarbeitet. In Zukunft soll diversitätsgerechtes Lehren noch mehr in den Studienalltag der Fakultät integriert werden.

Die Ergebnisse sowie weiterführende Links zu dem Thema finden Sie im Fotoprotokoll der Veranstaltung.

Ansprechpersonen und Weiterbildung


Ansprechperson ProLehre

Elvira Cyranka, elvira.cyranka(at)prolehre.tum.de

Elvira Cyranka ist die Ansprechperson der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften zur Umsetzung von didaktischen oder methodischen Fragen in der Lehre. Des Weiteren informieren wir Sie gerne zu ProLehre Fortbildungskursen im Themenbereich Gender & Diversität.

Ansprechperson Gender und Diversity

Andrea Göttler, andrea.goettler(at)tum.de

Die Diversitätsbeauftragte der Fakultät beantwortet Ihre Fragen zu Diversität im Hochschulalltag. Gerne können Sie auch bei Anregungen oder Ideen Kontakt suchen.