News/Aktuelles

28.09.2020

Neuer systematischer Review zu schulbasierten Bewegungsprogrammen 

In Kooperation mit der Professur für Sport- und Gesundheitspädagogik von Prof. Yolanda Demetriou ist ein neuer systematischer Review mit dem Titel "Effects of school-based interventions on motivation towards physical activity in children and adolescents" in Psychology of Sport and Exercise erschienen.

Kelso A, Linder S, Reimers AK, Klug SJ, Alesi M, Scifo L, Borrego CC, Monteiro D, Demetriou Y. Effects of school-based interventions on motivation towards physical activity in children and adolescents: A systematic review and meta-analysis.
Psychology of Sport and Exercise. 2020; 51:101770; doi: 10.1016/j.psychsport.2020.101770 [Link]

 

05.08.2020

Neue Veröffentlichung zu endothelialer Dysfunktion und Typ 2 Diabetes

Eine neue Veröffentlichung zu Querschnitts- und Längsschnittassoziation der endothelialen Dysfunktion mit Typ 2 Diabetes und verwandten Merkmalen ist in BMJ Open Diabetes Research & Care erschienen.

Huemer M-T, Huth C, Schederecker F, Klug SJ, Meisinger C, Koenig W, Rathmann W, Peters A, Thorand B. Association of endothelial dysfunction with incident prediabetes, type 2 diabetes and related traits: the KORA F4/FF4 study.
BMJ Open Diabetes Research and Care. 2020; 8:e001321; doi: 10.1136/bmjdrc-2020-001321 [Link]

 

27.04.2020

Neue Veröffentlichung zum Zervixkarzinom

Eine neue Veröffentlichung zu Risikofaktoren und primären Präventionsstrategien des Zervixkarzinoms ist im Onkologen erschienen.

Ganzenmüller T, Soergel P, Weinmann S, Klug SJ. Risikofaktoren und primäre Präventionsstrategien des Zervixkarzinoms: Inzidenz, Mortalität, Epidemiologie, HPV‑Impfung.
Der Onkologe. 2020, online first; doi: 10.1007/s00761-020-00756-z [Link]
 

04. - 05.02.2020

Women's Health and Cervical Cancer Prevention in Ghana

Availability of cervical cancer prevention and treatment is limited in Ghana. Cervical cancer is the leading cause of cancer death among Ghanaian women.

To improve Womens Health in Ghana, the School of Public Health, Kwame Nkrumah University of Science (KNUST) (Dr. John Amuasi, Dr. Edward Dassah) and Technical University of Munich (TUM), Chair of Epidemiology, Department of Sport and Health Sciences (Prof. Dr. Stefanie Klug) and Center for Global Health, Department of Neurology (Prof. Dr. Dr. Andrea Winkler) jointly organized a two-day workshop on cervical cancer prevention in Kumasi, Ghana. On world cancer day, February 4th and on February 5th 2020, clinicians, epidemiologists, health care workers, policymakers and students explored the question of how to improve cervical cancer prevention and treatment in Ghana and how cervical cancer can be put into the global context of non-communicable diseases. The main goal was to assess the current situation and ongoing research projects on these issues. Moreover, challenges as well as possibilities regarding availability and affordability of HPV vaccination and screening were discussed. Field site visits to cervical cancer screening facilities at the Kumasi South Hospital and the Catholic Hospital in Battor provided more insights into cervical cancer screening and treatment on site.

This project aims to develop collaborative research and capacity building strategies to support national efforts to improve cervical cancer prevention and treatment in Ghana. Moreover, this project supports the exchange of lecturers and students between KNUST and TUM. Additionally, Prof. Klug and Prof. Winkler gave the following lectures for the KNUST Public Health Master Students: “Global Cancer with a focus on cervical cancer” (Prof. Stefanie Klug) and “Milestones of Global Health” (Prof. Andrea Winkler).

  

21. - 24.01.2020

Workshop zum Thema “Challenges to Women’s Health in Subsaharan Africa”

Prof. Klug war eingeladen zu diesem DFG geförderten Workshop, der vom 21. bis 24. Januar 2020 in Lambaréné, Gabon, stattfand und hat einen Vortrag zum Thema „Cervical Cancer und HPV in Subsaharan Africa“ gehalten.

09. - 11.12.2019

Workshop des German Egyptian Network for Advancing Genomic Medicine and Population Health

Professor Klug war zu diesem vom DAAD geförderten Workshop vom 09. bis 11.12.2019 in Kairo im Goethe-Institut eingeladen und hat zwei Vorträge gehalten: Einen Vortrag zu “Women’s health & global cancer from a population perspective” und einen zweite Vortrag zu „Women’s health in Africa: status & priorities“.

22.11.2019

Teacher Training Course in Brasilien

Vom 4. bis 8. November fand an der Federal University of Espírito Santo (UFES) im brasilianischen Vitória eine große Fortbildungsveranstaltung für Lehrende statt auf der auch Luana Tanaka vom Lehrstuhl für Epidemiologie als Dozentin teilgenommen hat. Insgesamt 24 ProfessorInnen von privaten und öffentlichen Hochschulen nahmen an dem Kurs teil, der neben Luana Fiengo Tanaka (TUM) von Fabian Jacobs (LMU), Raquel Baroni de Carvalho (UFES) und Creuza Rachel Vicente (UFES) durchgeführt wurde. Die gelehrten Themen umfassten: Lehren und Lernen im universitären Umfeld, Lernziele, Feedback, Microteaching und Bewertung.
Die Teilnehmenden hatten die Möglichkeit eigene Ideen zu entwickeln, die ihre Lehre verbessern. Der Kurs wurde vom Teaching Support Center of Health Sciences Center of UFES (NAD-CCS-UFES) organisiert und wurde finanziell von der Espírito Santo Research and Innovation Foundation (FAPES) und dem Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) unterstützt.

Ein Bericht zu der Veranstaltung findet sich auch auf der Webseite DWIH São Paulo [Link] (aktuell nur in portugiesischer Sprache verfügbar).

29.10.2019

Neue Veröffentlichung zu einem Systematic Review über Fußball-Interventionsstudien

Eine neue Veröffentlichung zu Fußball als Strategie zur Gesundheitsförderung ist im Deutschen Ärzteblatt erschienen.

Eberl M, Tanaka LF, Klug SJ, Adamek HE. Fußball als Strategie zur Gesundheitsförderung. Ein systematisches Review zu Fußball-Interventionsstudien.
Deutsches Ärzteblatt. 2019;116(43):721–8. doi:10.3238/arztebl.2019.0721 Link

22.10.2019

Zwischenevaluation Habilitationsverfahren Sabrina Juran

Frau Dr. phil. Sabrina Juran, assoziierte Wissenschaftlerin am Lehrstuhl für Epidemiologie, hat im Rahmen ihres Habilitationsverfahrens einen Vortrag zum Thema "Developing geospatial methodology to assess national realities and vulnerabilities regarding surgical care in low-and-middle income countries" an der Fakultät gehalten. 

23.09.2019

Neue Veröffentlichung zu Influenza-Impfquoten

Eine neue Veröffentlichung zu Möglichkeiten der Steigerung der Influenza-Impfquoten ist im Deutschen Ärzteblatt erschienen.

Sanftenberg L, Brombacher F, Schelling J, Klug SJ, Gensichen J. Steigerung der Influenza-Impfquoten bei chronisch Kranken.
Deutsches Ärzteblatt. 2019;116(39):645–52. doi:10.3238/arztebl.2019.0645 [Link]

16.09.2019

Präsentationen aktueller Forschungsergebnisse auf der DGEpi in Ulm

Vom 11. bis 13. September fand die 14. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie in Ulm statt. Der Lehrstuhl für Epidemiologie hat in Ulm Ergebnisse aus verschiedenen Projekten in insgesamt fünf Vorträgen und einem Posterbeitrag vorgestellt.

Prof. Stefanie Klug präsentierte zu den Themen "Breast cancer among female flight attendants and the role of the occupational exposures" und "Auswirkungen der HPV-Impfung auf die Prävalenz von genitalen Warzen und präkanzerogenen Läsionen bei jungen Frauen in Bayern". Dr. Luana Tanaka hielt einen Vortrag zum Thema “Risk of non-cutaneous second primary malignancies after a diagnosis of cutaneous malignant melanoma: Data from nine German regions“, Linda Liang zu "Accuracy of Cervical Cancer Screening among Women Aged 30 years and above in Germany" und Marian Eberl über das Thema „Incidence of Smoking-related Second Primary Cancers after Lung Cancer in Germany”.

13.08.2019

Austauschstudentin beendet TUM PREP-Projekt am Lehrstuhl für Epidemiologie

Carol-Ann Bédard-Plante, Austauschstudentin im Rahmen des TUM PREP-Programmes, hat nach einem zweimonatigem Forschungsaufenthalt am Lehrstuhl für Epidemiologie ihr Forschungsprojekt “Cervical Cancer in Older Women” erfolgreich abgeschlossen. Carol-Ann studiert Neurosciences an der University of Montreal in Kanada. Während ihres Aufenthaltes an der TUM erstellte sie ein Systematic Review über die möglichen Ursachen dafür, dass die Inzidenz von Zervixkarzinomen im hohen Lebensalter nochmals ansteigt. Die vorläufigen Ergebnisse ihrer Forschung stellte sie bei der PREP-Abschlussveranstaltung am 13. August 2019 vor.

22.07.2019

Vortrag von Prof. Maria Blettner

Frau Prof. Maria Blettner, die ehemalige Direktorin des Instituts für Medizinische Biometrie, Epidemiologie und Informatik (IMBEI) der Universitätsmedizin Mainz hat einen Vortrag zum Thema Radiation Epidemiology im Rahmen der Vorlesung Applied Cancer Research gehalten.

20.06.2019

Neue Veröffentlichung

Ein Positionspapier zur Erhebung von Global Surgery Data ist im Canadian Journal of Anesthesia erschienen.

Juran S, Gruendl M, Marks IH, Broer PN, Guzman JM, Davies J, Shrime M, Johnson W, Holmer H, Peck G, Makasa E, Hagander L, Klug SJ, Meara JG, Gelb AW, Ljungman D. The need to collect, aggregate, and analyze global anesthesia and surgery data.
Canadian Journal of Anesthesia. 2019; 66(2):218-229. doi: 10.1007/s12630-018-1261-5 [Link]

15.04.2019

Förderung aus dem TUM Global Incentive Fund

Der Lehrstuhl für Epidemiologie von Frau Professor Klug erhält eine Förderung aus dem TUM Global Incentive Fund für einen Workshop mit der Kumasi Nkrumah University of Science and Technology (KNUST) in Ghana. Gemeinsam mit Frau Professor Winkler vom Center of Global Health der TUM und Frau Professor Kiechle von der Frauenklinik des Klinikums Rechts der Isar der TUM sowie den Partnern in Ghana, Herrn Dr. Amuasi und Herrn Dr. Dassah, ist ein Workshop zu Frauengesundheit und Gebärmutterhalskrebs in Ghana geplant. Dabei wird die künftige Zusammenarbeit bei wissenschaftlichen Forschungsprojekten sowie Lehrveranstaltungen ausgelotet.

03.04.2019

Neue Veröffentlichung zur Inzidenz, Mortalität und Überleben zum Peniskarzinom

Eine Auswertung von Daten der sächsischen Krebsregister zur Inzidenz, Mortalität und Überleben zum Peniskarzinom ist im Journal Urologic Oncology: Seminars and Original Investigations erschienen.
Schoffer O, Neumann A, Stabenow R, Schülein S, Böhm W-D, Gonsior A, Horn L-S, Kriegel C, Stolzenburg J-U, Wirth M, Klug SJ. Penile cancer – Incidence, mortality, and survival in Saxony, Germany. Urologic Oncology: Seminars and Original Investigations. 2019; 37(4):295.e1-295.e8. [Link]

22.03.2019

Symposium on Physical Activity & Prevention mit mehr als 60 internationalen Teilnehmenden

Am 21. und 22. März 2019 fand im TUM Akademiezentrum in Raitenhaslach das erste Symposium Physical Activity & Prevention unter dem Motto "Building networks and designing intervention studies" statt. Die Veranstaltung führte eine Reihe interessanter Beiträge zu internationalen Interventions- und Kohortenstudien, der Bedeutung körperlicher Aktivität zur Prävention chronischer Krankheiten, den methodischen Aspekten zur Messung körperlicher Aktivität und der Frage "Was bringt Menschen in Bewegung?" zusammen. Die Keynote-Speaker brachten ihr Expertenwissen aus aller Welt (Kanada, Australien, Dänemark, UK, Niederlande, Deutschland) mit in die vielen innovativen Diskussionen ein.
Der veranstaltende Lehrstuhl Epidemiologie bedankt sich ganz herzlich bei den mehr als 60 internationalen Beitragenden und Gästen für diese erfolgreiche Veranstaltung.

20.02.2019

Visiting Professor Christine Friedenreich ist im März 2019 zu Gast am Lehrstuhl für Epidemiologie

Prof. Dr. Christine Friedenreich, Alberta Health Services, von der University of Calgary (Kanada) wurde als Gastprofessorin im Rahmen des TUM Gastprofessorenprogramms berufen. Der Aufenthalt wird finanziert vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst. 
Die TUM begrüßt die renommierte Wissenschaftlerin am Lehrstuhl für Epidemiologie von Prof. Dr. Stefanie Klug, Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften, während ihres Aufenthaltes vom 20. bis 28. März 2019. Durch die wissenschaftliche Zusammenarbeit und Forschungskooperation im Bereich körperlicher Aktivität und Prävention trägt der Aufenthalt von Prof. Friedenreich zur Stärkung der internationalen Profils der Universität bei.
 

16.01.2019

International Symposium and Workshop Physical Activity and Prevention - Detailliertes Programm veröffentlicht

Für die Veranstaltung International Symposium and Workshop Physical Activity and Prevention haben wir den genauen Programmablauf inkl. Keynotes und weiteren Vorträgen auf unserer Veranstaltungsseite bereitgestellt.

Es sind noch freie Teilnahmeplätze vorhanden und wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 31. Januar 2019.

05.12.2018

International Symposium and Workshop Physical Activity and Prevention - Reichen Sie Ihren Abstract bis zum 31. Dezember 2018 ein

Wir laden Sie herzlich am 21. und 22. März 2019 nach Raitenhaslach in das TUM Akademiezentrum ein.

Deadline Abstrakteinreichung: 31.12.2018

Deadline Anmeldung: 31.01.2019

Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung finden Sie hier auf unserer Website:
https://www.sg.tum.de/epidemiologie/paps2019/

05.10.2018

Präsentation auf der 32. International Papillomavirus Conference in Sydney, Australien

Linda Liang hat den Lehrstuhl Epidemiologie auf der 32. International Papillomavirus Conference in Sydney vertreten und erste Ergebnisse ihrer Doktorarbeit zum Thema „The stand-alone and co-testing screening accuracy of conventional cytology, liquid-based cytology and HPV-DNA testing in a randomised population-based cohort study (MARZY study)” vorgestellt.

28.09.2018

Präsentationen auf der 13. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie in Bremen

Der Lehrstuhl für Epidemiologie hat auf der 13. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie in Bremen Ergebnisse aus verschiedenen Projekten vorgestellt. Dr. Luana Tanaka hat eine Vortrag zum Thema “Qualität des Pap-Abstrichs in Deutschland: Ergebnisse der TeQaZ Studie“ gehalten und Sarah Tegenfeldt zum Thema „Comparing the results of DNA and RNA based Human Papillomavirus assays in a population-based study of older women”.

19.07.2018

Vortrag auf dem International Workshop on Statistical Modelling in Bristol

Dr. Gunther Schauberger hat auf dem 33rd International Workshop on Statistical Modelling 2018 in Bristol einen Vortrag mit dem Titel „ A Regularization Approach for the Detection of Differential Item Functioning in Generalized Partial Credit Models” gehalten.

18.07.2018

Neue Veröffentlichung – Systematischer Review zur HPV-Impfung bei Männern

Eine systematische Literaturübersicht zur Wirksamkeit und Sicherheit der HPV-Impung in Männern ist in BMC Medicine erschienen.

Harder T, Wichmann O, Klug SJ., van der Sande M, Wiese-Posselt M. Efficacy, effectiveness and safety of vaccination against human papillomavirus in males: a systematic review. BMC Medicine. 2018; 16:110. doi:10.1186/s12916-018-1098-3 [Link]

18.07.2018

Prof. Klug als Expertin bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Impfen

Frau Professor Klug hat am 18.07.2018 als Expertin an der Podiumsdiskussion „Impfen – Mal anders denken!“ von Health Care Bayern e.V. und der WISO Consulting GmbH in München teilgenommen. Sie vertrat dabei den Standpunkt, dass die HPV-Impfquoten in Deutschland zu niedrig sind. Hohe Impfquoten werden nur durch ein organisiertes schulbasiertes Impfprogramm erreicht werden können.

12.07.2018

Vortrag "The era of technology-enabled consulting in health care" am 12.07.2018

Der Lehrstuhl Epidemiologie lädt herzlich zu einem öffentlichen Vortrag von André Andonian und Dr. Raymond Chan aus dem Tokyo Office der Unternehmensberatung McKinsey ein. Der Vortrag hat den Titel "The era of technology-enabled consulting in health care" und beginnt am Donnerstag, den 12.07.2018 um 16:15 Uhr im Raum M001. Der Veranstaltunsort ist über den Eingang Georg-Brauchle-Ring 58 im Erdgeschoss erreichbar.

  • Invited speaker: André Andonian and Dr. Raymond Chan (McKinsey Tokyo)
  • Title: The era of technology-enabled consulting in health care
  • Time: Thursday, 12.07.2018, 16:15 h
  • Place: Campus C, Entrance Georg-Brauchle-Ring 58, first floor, Room M001

05.07.2018

Vortrag auf dem European Congress of Epidemiology in Lyon

Dr. Luana Tanaka hat auf dem European Congress of Epidemiology in Lyon einen Vortrag zum Thema “A case-control study on cervical cancer and frequency of participation in screening” gehalten. Der Abstract des Vortrages ist online einsehbar [Link].

02.07.2018

Ständige Impfkommission empfiehlt HPV-Impfung auch für Jungen

Die Ständige Impfkommission (STIKO) des Robert Koch-Instituts, in der Prof. Dr. Stefanie Klug seit 2011 Mitglied ist, hat die Impfung von Jungen zwischen 9 und 14 Jahren gegen Humane Papillomviren (HPV) empfohlen. Durch die Impfung soll die Entstehung HPV-assoziierter Krebsarten weiter eingeschränkt werden.

Auf der Website der Fakultät für Sport- und Gesundheitswissenschaften ist dazu ein ausführlicher Artikel erschienen. [Link]

28.06.2018

Neue Veröffentlichung – Brustrekonstruktion mit Eigengewebe

Eine systematische Literaturübersicht zur gestiegenen methodischen Qualität von Veröffentlichungen über Techniken autologer Brustrekonstruktion im Vergleich vor und nach 2008 ist online im Journal of Plastic, Reconstructive & Aesthetic erschienen.

Schülein S., Taylor K.J., Braun B., Heyl V., Zoche H., Peek A., Solbach C., Schott S., Blettner M., Klug S.J. Evaluation of the methodological quality of articles on autologous breast reconstruction. Journal of Plastic, Reconstructive & Aesthetic Surgery [in Press]. DOI: 10.1016/j.bjps.2018.05.010 [Link]

27.06.2018

Veröffentlichung des Reports Global Surgery & Anaesthesia Statistics

Unter Mitarbeit von Dr. Sabrina Juran und Magdalena Gründl – assoziierte Wissenschaftlerinnen am Lehrstuhl für Epidemiologie – hat die German Global Surgery Association e.V. (GGSA) zusammen mit der Harvard Medical School und der G4 Alliance einen Report zur aktuellen Datenlage zum Thema „Global Surgery & Anaesthesia Statistics“. Dieser dient als wichtiger Indikator zur Überprüfung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der Vereinten Nationen im Hinblick auf eine weltweit flächendeckende Gesundheitsversorgung. Weitere Informationen zu dem Report und eine Downloadmöglichkeit, finden Sie auf der Webseite der G4 Alliance [Link].

21.06.2018

Vortrag auf dem 49th Scientific meeting of the Italian Statistical Society in Palermo

Dr. Gunther Schauberger hat auf dem 49th Scientific meeting of the Italian Statistical Society in Palermo einen Vortrag zum Thema „Analysis of the importance of on-field covariates in the German Bundesliga” gehalten. Der Abstract des Vortrages findet sich hier [Link].


18.06.2018

Statistisches Modell zur Vorhersage des Fußball-Weltmeisters 2018

In der vergangenen Woche begann die Fußball-Weltmeisterschaft. Dr. Gunther Schauberger, Statistiker am Lehrstuhl für Epidemiologie, hat ein Modell mitentwickelt und berechnet, mit welcher Wahrscheinlichkeit jedes Team den Titel gewinnt. Den gesamten Hintergrund zu der Veröffentlichung gibt es hier, auf der News-Seite der Fakultät.

"Prediction of the FIFA World Cup 2018 - A random forest approach with an emphasis on estimated team ability parameters"

05.05.2018

Vorträge auf dem Streetlife Festival der Stadt München

Frau Professor Klug hat am 05.05.2018 mehrere Vorträge zur primären Prävention von chronischen Krankheiten gehalten. Besonders thematisiert wurde dabei eine gesunde Ernährung, körperliche Aktivität und die Impfung gegen Humane Papillomviren.

Link: www.streetlife-festival.de

08.03.2018

Vortrag "Cancer Epidemiology in Brazil: perspectives for collaborative research" von Prof. Curado am 08.03. um 16:00 Uhr in R020

Am Donnerstag, den 08.03.2018 um 16:00 Uhr hält Dr. Maria Paula Curado vom International Prevention Research Institute an der Fakultät einen Vortrag zum Thema Krebsepidemiologie mit dem Titel "Cancer Epidemiology in Brazil: perspectives for collaborative research". Studierende, MitarbeiterInnen der TUM und Gäste sind ohne Voranmeldung herzlich eingeladen.Der Vortrag findet in Raum R020, Erdgeschoss, Campus D, Georg-Braule-Ring 62 statt.

Biographie von Dr. Maria Paula Curado: Maria Paula Curado was one of the Editors of Cancer Incidence in Five Continents volume IX, one of the most relevant publications by the International Agency for Research on Cancer (IARC). She was also elected from 2002 to 2006 as Regional Representative for Latin America at the International Association of Cancer Registries (IACR). She joined the IARC in 2007 to work within the Cancer Information Group, her main duties being to organize workshops and advisory missions to evaluate and support population-based cancer registries in low- and medium- resources countries as in Africa, Latin America, Caribbean and Asia (Vietnam, India and China). She also has experience in collaborative multicentre studies, including Head and Neck Cancer in Brazil INHANCE and the Concord study with London Hygiene School on survival. She is currently a Senior Researcher at the International Prevention Research Institute with the aim of promoting prevention research in low- and medium- resources countries.

  • Invited speaker: Maria Paula Curado
  • Title: Cancer Epidemiology in Brazil: perspectives for collaborative research
  • Time: Thursday, 08.03.2018, 16:00
  • Place: Campus D, Georg-Brauchle-Ring 60/ 62, Entrance N. 62, EG, R020

12.02.2018

Interview mit Frau Prof. Klug zum Weltkrebstag

Ein aktuelles Interview mit Frau Prof. Klug zum Weltkrebstag finden Sie hier.

 

04.02.2018

Weltkrebstag

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Dazu hat die Deutschen Krebshilfe zur Förderung eines gesunden Lebensstils folgende Pressemitteilung herausgegeben:

Bewegung hilft: „Wir können. Ich kann.“ Weltkrebstag: Deutsche Krebshilfeinformiert zum Thema Krebsprävention

Bonn (hg) – Der Weltkrebstag am 4. Februar steht unter dem Motto „Wir können. Ich kann“. Die Deutsche Krebshilfe nimmt den Tag zum Anlass, um die Öffent-lichkeit für das Thema Prävention zu sensibilisieren. „Insbesondere Bewegung kann das eigene Krebsrisiko senken“, betont Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsit-zender der Deutschen Krebshilfe. Bei Krebspatienten kann Sport und Bewegung zudem Nebenwirkungen reduzieren. Die Organisation bietet hierzu, aber auch zu anderen wichtigen Präventionsthemen, kostenlose Infomaterialien und berät über ihren telefonischen Informations- und Beratungsdienst, das INFONETZ KREBS. [mehr]

 

24.11.2017

Interview mit Frau Prof. Klug zu Humanen Papillomviren

Ein aktuelles Interview mit Frau Prof. Klug zu Humanen Papillomviren finden Sie hier.

 

18.11.2017

Vortrag auf dem 4. Augsburger Gynäkologentag

Frau Professor Klug hat am 18.11.2017 beim 4. Augsburger Gynäkologentag einen Vortrag zu HPV-Impfungen gehalten.

 

20.10.2017

Neue Veröffentlichung

Buttmann-Schweiger N., Deleré Y., Klug S.J., Kraywinkel K. Cancer incidence in Germany attributable to human papillomavirus in 2013. BMC Cancer. 2017 Dec;17(1). DOI: 10.1186/s12885-017-3678-6 [Link]


11.10.2017

Beiträge auf der EUROGIN

Linda Liang und Frau Prof. Klug haben an der EUROGIN-Tagung teilgenommen, die vom 08.10. bis zum 11.10.2017 in Amsterdam stattfand. Sie haben dort zwei Vorträge zur TeQaZ-Studie sowie zur MARZY-Studie gehalten.

 

22.09.2017

Vortrag zur HPV-Impfung von Jungen

Frau Prof. Klug war eingeladen, auf der 69. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie in Dresden einen Vortrag zum Thema „Entscheidung der STIKO zur HPV-Impfung von Jungen“ zu halten.

 

20.09.2017

Interview mit Frau Prof. Klug zur Krebsvorsorge

Ein aktuelles Interview mit Frau Prof. Klug zur Krebsvorsorge finden Sie hier.

 

15.09.2017

Vortrag auf dem 23. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft

Frau Prof. Klug hat auf dem 23. Sportwissenschaftlicher Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft in München einen Vortrag zu Gebärmutterhalskrebs und körperlicher Aktivität gehalten.

 

08.09.2017

Beiträge zur 12. Jahrestagung der DGEpi

Linda Liang und Frau Prof. Klug haben vom 06.09. bis zum 08.09.2017 an der 12. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Epidemiologie (DGEpi) in Lübeck teilgenommen. Sie haben dort in mehreren Vorträgen zum Gebärmutterhalskrebs-Screening, zur TeQaZ-Studie sowie zur AusTher-Studie referiert.

 

05.07.2017

Vortrag beim 1. FORUM Science & Health 2017

Frau Professor Klug hat am 05.07.2017 beim 1. Forum Science & Health 2017, welches im Auftrag des bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologien durchgeführt wurde, einen Vortrag mit dem Titel: „ Prävention: Quo vadis im Zeitalter von –omics und personalisierter Medizin“ gehalten. [Link]

 

19.06.2017

Neue Veröffentlichung

In einer Kooperation mit der Frauenklinik des Universitätsklinikums der Technischen Universität Dresden wurden Daten zum Überleben von Patientinnen mit metastasierendem Brustkrebs ausgewertet.

Kast K., Schoffer O., Link T., Forberger A., Petzold A., Niedostatek A., Werner C., Klug S.J., Werner A., Gatzweiler A., Richter B., Baretton G., Wimberger P. Trastuzumab and survival of patients with metastatic breast cancer.
Archives of Gynecology and Obstetrics 2017. DOI: 10.1007/s00404-017-4421-x [Link]

 

08.06.2017

Neue Veröffentlichung

Buysse L., Klug S.J. Humane Papillomviren: Erreger, Übertragung und Prävalenz. Der Gynäkologe 2017. 50(9):660-664. DOI: 10.1007/s00129-017-4090-7. [Link]

 

11.05.2017

Vortrag in Oldenburg

Frau Professor Klug war zur 5. Nationalen Impfkonferenz in Oldenburg eingeladen und hielt dort einen Vortrag zum Thema „HPV-Impfung: Neue wissenschaftliche Erkenntnisse“. [Link]

 

07.05.2017

Neue Veröffentlichung

Ein neuer Artikel mit dem Titel „Aktueller Stand der HPV-Impfung in Deutschland“ von Dr. Yvonne Garbe und Frau Professor Klug ist online-first in Der Onkologe erschienen. [Link]

 

05.05.2017

Vortrag in Augsburg

Frau Professor Klug hielt am Universitären Zentrum für Gesundheitswissenschaften am Klinikum Augsburg (UNIKA T) einen Vortrag zum Thema „Aktuelle Entwicklungen bei der Früherkennung des Zervixkarzinoms“. [Link]

 

04.03.2017

HPV Kongress in Kapstadt

Stefanie Schülein und Frau Prof. Klug haben an der 31th International Papillomavirus Conference vom 28. Februar bis zum 4. März 2017 in Kapstadt, Südafrika, teilgenommen. Sie haben dort Ergebnisse der TeQaZ-Studie präsentiert.

 

01.02.2017

Invitation to Guest Lecture

Professor Jakob Linseisen will be giving a lecture on Nutritional Epidemiology on Monday, 06.02.2017, at 2:15 pm in Room M001. This is the final lecture of the Module Study Design and Ethics of the Master of Health Science and the Master of Diagnostics and Training.

Jakob Linseisen is Professor of Epidemiology at the LMU München at UNIKA-T Augsburg. He is also head of the working group of the National Cohort (NaKo) at Helmholtz Zentrum München.

Guests are very welcome to attend the lecture.

 

30.01.2017

Weltkrebstag

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Dazu hat die Deutschen Krebshilfe zur Förderung eines gesunden Lebensstils folgende Pressemitteilung herausgegeben:

Krebsrisiko senken: „Wir können. Ich kann.“
Weltkrebstag: Deutsche Krebshilfe informiert und ruft zum Handeln auf

Bonn (sts) – Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Das diesjährige Motto der Weltgesundheitsorganisation lautet: „Wir können. Ich kann.“ Es steht dafür, dass Menschen durch einen gesunden Lebensstil dazu beitragen können, vielen Krebsarten vorzubeugen. „Gesundheit ist ein hohes Gut und es macht Spaß etwas dafür zu tun“, betont Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. Die Organisation bietet Interessierten kostenlose Infomaterialien und berät persönlich über ihren telefonischen Beratungsdienst, das INFONETZ KREBS. [mehr]

 

22.01.2017

Neue Veröffentlichung

Veröffentlichung eines wissenschaftlichen Artikels zu den Ergebnissen einer Befragung von 19.351 Frauen in Deutschland zur Teilnahme am Check-up 35, in der Zeitschrift Preventive Medicine Reports:

Schülein S., Taylor K.J., Schriefer D., Blettner M., Klug S.J. Participation in preventive health check-ups among 19,351 women in Germany.
Preventive Medicine Reports 2017, DOI: 10.1016/j.pmedr.2017.01.011 [Link]

 

05.12.2016

Neue Veröffentlichung

Veröffentlichung eines wissenschaftlichen Artikels zur Auswertung eines umfangreichen Datensatzes von klinischen Krebsregisterdaten zu Tumorstadien und Überleben mit Malignem Melanom, in der Zeitschrift BMC Cancer:

Schoffer O., Schülein S., Arand G., Arnholdt H., Baaske D., Bargou R.C., Becker N.,  Beckmann M.W., Bodack Y., Böhme B., Bozkurt T., Breitsprecher R., Buchali A., Burger E., Burger U., Dommisch K., Elsner G., Fernschild K., Flintzer U., Funke U., Gerken M., Göbel H., Grobe N., Gumpp V., Heinzerling L., Kempfer L.R., Kiani A., Klinkhammer-Schalke M., Klöcking S., Kreibich U., Knabner K., Kuhn P., Lutze S., Mäder U., Maisel T., Maschke J., Middeke M., Neubauer A., Niedostatek A., Opazo-Saez A., Peters C., Schell B., Schenkirsch G., Schmalenberg H., Schmidt P., Schneider C., Schubotz B., Seide A., Strecker P., Taubenheim S., Wackes M., Weiß S., Welke C., Werner C., Wittekind C., Wulff J., Zettl H., Klug S.J. Tumour stage distribution and survival of malignant melanoma in Germany 2002–2011.
BMC Cancer 2016; 16:936. [Link]

 

20.09.2016

Neue Veröffentlichung

Veröffentlichung eines wissenschaftlichen Artikels zu Faktoren wie Schulbildung der Mutter und Alter des Kindes, die eine Teilnahme an der HPV-Impfung bei Mädchen beeinflussen, in der Zeitschrift BMC Public Health:

Schülein S., Taylor K.J., König J., Claus M., Blettner M., Klug S.J. Factors influencing uptake of HPV vaccination among girls in Germany.
BMC Public Health 2016; 16:995. [Link]

 

11.08.2016

Interview mit Frau Professor Klug

Ein Interview mit der Ordinaria, Frau Professor Klug, zur Übernahme des Lehrstuhls für Epidemiologie an der TUM, finden Sie hier.