TUM Campus im Olympiapark erhält Austrian Green Planet Building (AGPB) Award

News der Fakultät |


Innovationsbeauftragter Franz Nickl (l.) und Konsul für Handelsangelegenheiten Andreas Haidenthaler (2. v. l.) des Österreichischen Generalkonsulats in München übergeben die Plakette des Austrian Green Building Planet Award an Isabel Thömmes, TUM-Immobilienmanagement (r.), und Dr. Till Lorenzen, Geschäftsführer der TUM School of Medicine and Health (2. v. r.)

Der Austrian Green Planet Building (AGPB) Award zeichnet die im Ausland erbrachten herausragenden Leistungen österreichischer Unternehmen im Bereich „Nachhaltig Bauen“ aus. Dabei stehen Effizienz und Versorgung mit erneuerbaren Energien im Mittelpunkt. AGPB ist eine Initiative des Österreichischen Bundesministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie sowie der Außenwirtschaftsorganisation der Wirtschaftskammer Österreich „Advantage Austria“ und überträgt die Kriterien der nationalen Klimaschutzinitiative klimaaktiv für die Bau- und Immobilienwirtschaft ins internationale Umfeld.

Bei der Preisverleihung im September 2023 wurde der TUM Campus im Olympiapark (TUM CiO) mit dem AGPB Award ausgezeichnet. Nun nahmen Dr. Till Lorenzen, Geschäftsführer der TUM School of Medicine and Health, sowie Isabel Thömmes, Immobilienmanagement ZA1, bei einem Termin am TUM CiO die offizielle Plakette aus den Händen des Konsuls für Handelsangelegenheiten Andreas Haidenthaler sowie des Innovationsbeauftragten Franz Nickl von der Handelsabteilung des Österreichischen Generalkonsulats in München entgegen.

Die Jury lobt in ihrer Begründung vor allem das Licht, die Frische und die Großzügigkeit des zweigeschossigen Holzbaus im denkmalgeschützten Olympiapark, der von Dietrich Untertrifaller Architekten (Bregenz und Wien) geplant wurde. Zudem wird hervorgehoben, dass der Campus neben Fernwärme das örtliche Grundwasser als Wärme und Kühlungsquelle nutzt und die Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung im Rahmen einer energieeffizienten Haustechnik verwendet wird. Ein weiteres Highlight ist laut der Jury das prägnante 18 Meter auskragende Vordach, das von Rubner Ingenieurholzbau (München) angefertigt wurde, und eine spezielle Holzkonstruktion aus Fertigteilen darstellt. Diese erlaubt witterungsunabhängige Messungen auf dem darunterliegenden Teil der Sportbahn. Zudem ermöglichte der hohe Vorfertigungsgrad eine kurze Montagezeit bei laufendem Betrieb.

„Mit dem AGPB Award werden besonders nachhaltige, energieeffiziente und umweltfreundliche Gebäude ausgezeichnet, die unter maßgeblicher Beteiligung von österreichischen Architekt_innen, Planer_innen, Baufirmen oder auch Technologielieferanten außerhalb Österreichs realisiert werden“, erklärt Haidenthaler. „Was wir hier am TUM Campus im Olympiapark besonders spannend finden, ist, dass wir uns auf einem Areal befinden, das seit über 50 Jahren im Nachgang zu den Olympischen Spielen 1972 weitergenutzt wird. Es freut uns, dass beim Neubau des TUM CiO österreichische Architekt_innen, Haustechnikpartner_innen etc. dabei waren. Ich finde, das ist ein wunderbares Beispiel gelebter nachhaltiger und umweltbewusster Wirtschaftskooperation zwischen Deutschland, Bayern und Österreich.“

„Es freut und ehrt uns natürlich sehr, dass unser TUM Campus im Olympiapark mit dem renommierten Austrian Green Planet Building Award ausgezeichnet wurde. Die Plakette des AGPB Award wird einen Ehrenplatz am Campus bekommen“, so Dr. Lorenzen. „Dieser Preis zeigt einmal mehr, wie innovativ und nachhaltig der Neubau von vornherein konzipiert und dann auch umgesetzt wurde. Die Zusammenarbeit mit Dietrich Untertrifaller Architekten, die 2015 den Realisierungswettbewerb gewonnen hatten, war und ist nach wie vor von großem Vertrauen geprägt. Wir freuen uns darauf, wenn wir voraussichtlich im Jahr 2025 mit Fertigstellung des dritten Bauabschnitts einen für die nächsten Jahrzehnte modellhaft nachhaltiges Gebäude dann auch mit den Bürobereichen endgültig beziehen können.“

 

Zur Homepage des Austrian Green Planet Building Award

 

Kontakt:

Dr. Till Lorenzen
Geschäftsführer TUM School of Medicine and Health
Georg-Brauchle Ring 60/62
80992 München

Tel.: 089 289 24601
E-Mail: till.lorenzen(at)tum.de


Text & Foto: Romy Schwaiger