Department Health and Sport Sciences feiert Absolvia mit TUM-Vizepräsident Prof. Dr. Gerhard Kramer und School Dean Prof. Dr. Stephanie E. Combs

News der Fakultät |


TUM-Vizepräsident Prof. Dr.Gerhard Kramer begrüßte die anwesenden Absolvent_innen im BayWa Hörsaal 1 am TUM Campus im Olympiapark
Prof. Dr. Stephanie E. Combs, Dekanin der TUM School of Medicine and Health, richtete ebenfalls Grußworte an die anwesenden Gäste
Prof. Dr. Hermsdörfer, Head des Departments Health and Sport Sciences, freute sich darüber, die Absolvent_innen feierlich verabschieden zu können
Prof. Dr. Pascal Berberat, Vice Dean Academic and Student Affairs, gab den Absolvent_innen mit auf den Weg, ihre erworbenen Kompetenzen nun auch zu nutzen
Der Dr. Gertrude Krombholz-Preis wurde dieses Jahr bereits zum 26. Mal vergeben. Prof. Dr. Ansgar Schwirtz (r.) und Dr. Markus Zimmer (2. v. r.) freuen sich mit den vier Preisträger_innen Lisa Reitel, Josephina Ruf, Adwait Salwilkar und Laura Stetter (v. l. n. r.)
Prof. Dr. Felix Ehrlenspiel (r.) zeichnete die Promovierenden des Departments Health and Sport Sciences aus
Im Hauptteil der Veranstaltung wurden die Absolvent_innen verabschiedet - beginnend mit dem Studiengang Bachelor Gesundheitswissenschaften
Auch für die Master-Absolvent_innen im Bereich Health Sciences gab es viel Applaus vom Publikum
Anschließend wurden die Bacheloranden des Studiengangs Sportwissenschaften feierlich gewürdigt
Academic Program Director Prof. Dr. Karsten Köhler (l.) würdigte die Master-Studierenden des Studiengangs Sport & Exercise Science
Auch die ausgebildeten Sportlehrer_innen wurden gebührend verabschiedet
Zu Beginn der Veranstaltung zeigten die beiden Akrobat_innen Franziska Stark und Mark Arnhold dem Publikum im gut gefüllten BayWa Hörsaal 1 ihr Können
Sechs Mädchen und drei Jungen des USC München unterhielten die Gäste mit ihren hervorragenden Fähigkeiten im Bodenturnen

„Eine Abschlussfeier ist ein Meilenstein, an dem wir Ihren Erfolg, Ihr Engagement und Ihre Leistungen feiern. Sie haben den Grundstein gelegt, um beruflich Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden anderer zu nehmen. Sie haben erfahren, wie wichtig Teamarbeit, Engagement und persönlicher Einsatz sind. Diese Qualitäten sind entscheidend für Ihren Erfolg im Beruf und als verantwortungsvolles Mitglied der Gesellschaft. Die Bereiche Gesundheit und Sport sind von zentraler Bedeutung. Sie haben die Verantwortung, Innovationen voranzutreiben, die Gesundheitsversorgung zu verbessern und die Bedeutung von Sport und Bewegung in unserer Gesellschaft zu unterstreichen. Ich bin überzeugt, dass Sie als Absolvent_innen der TUM School of Medicine and Health einen nachhaltigen und positiven Einfluss auf die Welt haben werden. Wir sind stolz, Sie heute hier feiern zu dürfen.“ Mit diesen Worten begrüßte Prof. Dr. Gerhard Kramer, Vizepräsident für Forschung und Innovation der Technischen Universität München (TUM), die Absolvent_innen des Departments Health and Sport Sciences.

Am Donnerstag, den 8. Februar 2024, feierte das Department im BayWa Hörsaal 1 des TUM Campus im Olympiapark die diesjährige Absolvia. 18 Promotionen, 96 Master-, 341 Bachelor- und 178 Zulassungsarbeiten (Lehramt) wurden im Jahr 2023 erfolgreich abgeschlossen.

„Ich schaue in lauter zufriedene und glückliche Gesichter und gratuliere Ihnen allen ganz herzlich zu Ihrem Abschluss“, so Prof. Dr. Stephanie E. Combs, Dekanin der TUM School of Medicine and Health, in ihrer Begrüßung. „Wir haben im letzten Jahr die TUM School of Medicine and Health gegründet, die den Zusammenschluss aus den Fakultäten für Medizin und für Sport- und Gesundheitswissenschaften darstellt. Hier sind zwei Puzzlesteine in hervorragender Art und Weise zusammengefügt worden. Als Dekanin dieser TUM School freue ich mich, diesen Tag gemeinsam mit Ihnen gestalten zu können. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft und bin mir sicher, dass Sie Ihren Weg gehen werden.“ Zudem ergänzte Prof. Dr. Joachim Hermsdörfer, Head des Departments Health and Sport Sciences: „Dieser Campus ist ein Ort, an dem wir Forschung, Lehre und Praxis kombinieren. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir heute unsere Absolvent_innen verabschieden können, die genau an diesem Ort ihre Forschung, Lehre und Praxis absolviert haben.“

Als neuer Vice Dean Academic and Student Affairs der TUM School of Medicine and Health durfte Prof. Dr. Pascal Berberat die über 600 Absolvent_innen verabschieden und gab ihnen mit auf den Weg, den Tag zu genießen: „Heute ist für Sie ein ganz wichtiger Tag! Für mich ist es ein Privileg, junge Menschen wie Sie auf einer solch wichtigen Phase in Ihrem Leben begleiten zu dürfen. Bei den Themen Sport und Gesundheit geht es nicht nur um Erfolge, sondern um Zusammengehörigkeit, Disziplin und Ausdauer. Der Sport trägt dazu bei, den Charakter zu prägen. Er ist eine Schule fürs Lebens, vor allem in dieser frühen Phase des Lebens. Und Fragen der Fürsorge und der Prävention werden immer noch stiefmütterlich in unserem System behandelt. Sie werden in Zukunft wichtige Aufgaben in unserer Gesellschaft übernehmen. Versuchen Sie deshalb, Ihr Feuer und Ihren Enthusiasmus beizubehalten!“

Dr. Gertrude Krombholz-Preis

Bereits zum 26. Mal wurde der Dr. Gertrude Krombholz-Preis verliehen, der die besten wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der Sport- und Gesundheitswissenschaften auszeichnet, die in herausragender Weise Theorie und Praxis miteinander verknüpfen. Insgesamt wurden 20 Arbeiten eingereicht. Die Jury bestehend aus der Stifterin Dr. Gertrude Krombholz sowie Prof. Dr. Ansgar Schwirtz, Prof. Dr. Joachim Hermsdörfer und Prof. Dr. Martin Lames wählte als Preisträger_innen Adwait Sadwilkar und Laura Stetter (Masterarbeit) sowie Lisa Reitel und Josephina Ruf (jeweils Bachelorarbeit) aus. Die Absolvent_innen durften sich über je 500 Euro freuen.

Dr. Markus Zimmer, ehemaliger Bundessportarzt des Deutschen Behinderten-Sportverbandes, übernahm die Vertretung von Dr. Gertrude Krombholz, die verhindert war. Dr. Zimmer hatte als Arzt und später Orthopäde zunächst die Klassifizierung für den Rollstuhltanz entwickelt und dann die internationale Etablierung des heutigen Paradance medizinisch begleitet. Zudem hat er an der Entstehung der Dr. Gertrude Krombholz-Stiftung beratend mitgewirkt.

Anschließend wurden die 18 Promovierenden des Departments von Prof. Dr. Felix Ehrlenspiel geehrt und verabschiedet. Sie beschäftigten sich in ihren Doktorarbeiten unter anderem mit Themen wie „Performance Analysis in Table Tennis“, „Connect2Move – Neue Wege der Gesundheitsförderung in den Alpen“, „Opportunities and challenges for digital interventions in the prevention of depression“ oder „Better learning in the outdoors? Social, motivational and health-related aspects in Education Outside the Classroom“.

Prof. Dr. Pascal Berberat sowie Prof. Dr. Karsten Köhler, Academic Program Director für den Studiengang Sportwissenschaften, verabschiedeten dann die Absolvent_innen. In seiner Rede betonte Prof. Köhler, dass „ein Studium immer mit Herausforderungen verbunden ist, wie z. B. dem Umzug in eine neue Stadt, neuen Vorlesungen oder verpflichtenden Anwesenheiten“. Jedoch wies er auch daraufhin, dass die Absolvent_innen des Jahrgangs 2023 auch mit den Herausforderungen der Corona-Pandemie zu kämpfen hatten: „Sie haben inmitten einer globalen Pandemie angefangen, zu studieren. Das war ein Studium unter erschwerten Bedingungen. Sie haben aber gelernt, sich an die neuen Umstände anzupassen. Sie haben es trotzdem geschafft, Bestleistungen zu vollbringen. Sie sind deshalb prädestiniert als interdisziplinärer Player. Sie sind resilient und anpassungsfähig, mit diesen Eigenschaften sind Sie allerbestens gerüstet.“

Dass Sport- und Gesundheitswissenschaft neben Theorie auch Praxis bedeutet, verdeutlichten die beiden Showacts, die zwischen den einzelnen Programmpunkten der Absolvia aufgeführt wurden. Den Beginn machten die beiden Akrobat_innen Franziska Stark und Mark Arnhold, die unter Leitung von Frank Grob, Fachleiter Geräteturnen und Bewegungskünste am Department, ihr Können zeigten. Im weiteren Verlauf hatten dann drei Jungen und sechs Mädchen des USC München unter der Leitung von Jennifer Grob ihren großen Auftritt und zeigten ihre hervorragenden Fähigkeiten im Bodenturnen.

Die Fachschaft des Departments verabschiedete mit Lukas Bulitta, Regina Deuring, Klaus Haggenmüller, Mika Jos Jacobs, Axel Schmidt und Isabel Uphoff sechs langjährige Mitarbeiter_innen. Nach der feierlichen Entlassung der Absolvent_innen lud das Department alle Absolvent_innen und ihre Eltern und Freunde zum einem Sektempfang in die Gymnastik- und Tanzhalle des TUM Campus im Olympiapark ein.
 

Kontakt:

Dean’s Office
TUM School of Medicine and Health
Department Health and Sport Sciences
Georg-Brauchle Ring 60/62
80992 München

Telefon 089 289 24601
E-Mail: deans.office(at)mh.tum.de
 

Text: Romy Schwaiger
Fotos: Bastian Daneyko