Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft

Der Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft widmet sich dem Verständnis der Gesetzmäßigkeiten menschlicher Bewegungen und assoziierter neuronaler Mechanismen im Kontext von

  • elementaren motorischen Fähigkeiten bis hin zu komplexen Handlungen,
  • Störungen des Nervensystems und Neurorehabilitation,
  • Veränderungen über die Lebensspanne und Interventionen,
  • sportlichen Leistungen und deren Optimierung.

Wir verwenden Methoden zur Messung und Analyse von Bewegungen und Kräften sowie zur Erfassung und zur Stimulation neuronaler Aktivitäten und wir entwickeln neue Ansätze zur Rehabilitation.

 

Aktuelles

Einladung zum Kolloquium "Sensomotorische Kontrolle"

Referent: Dr. med. Jost-Julian Rumpf (Klinik und Poliklinik für Neurologie, Universitätsklinikum Leipzig) Titel: Modulating motor memory consolidation processes using non-invasive brain stimulation Zeit: 23.01.2020, 17.15 Uhr Ort: L006, Georg-Brauchle-Ring 60

Einladung zum Kolloquium "Sensomotorische Kontrolle"

Referent: Dr. Simon Jacob (Translational NeuroCognition Laboratory, Neuro-Kopf-Zentrum, Neurochirurgische Klinik und Poliklinik, TUM) Titel: The stuff of thought: investigating the cellular mechanisms of human cognition by linking neurotechnology and neuromedicine Zeit: 16.01.2020, 17.15 Uhr Ort: L006, Georg-Brauchle-Ring 60

Neuer Artikel in „Neuroscience“ erschienen

Wanner, P., Müller, T., Cristini, J., Pfeifer, P., Steib, S. (2020). Exercise Intensity Does not Modulate the Effect of Acute Exercise on Learning a Complex Whole-Body Task.

Einladung zum Kolloquium "Sensomotorische Kontrolle"

Referent: Prof. Dr. med. Stephan Bohlhalter (Chefarzt und Klinikleiter der Klinik für Neurologie und Neurorehabilitation, Luzern) Titel: Modulation of hand gestures by theta burst stimulation: significance for the treatment of apraxia? Zeit: 09.01.2020, 17.15 Uhr Ort: L006, Georg-Brauchle-Ring 60

5 Beiträge auf der DGNR 2019 – Motto: Lernen, Motivation und Emotion

Vom 05.12 – 07.12.2019 war der Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft auf der 26. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Neurorehabilitation aktiv. Prof. Joachim Hermsdörfer begleitet sein Team nach Leipzig, das mit fünf Vorträgen in verschiedenen Sessions vertreten war.

Einladung zum Kolloquium "Sensomotorische Kontrolle"

Referent: Dr. Alexander Tallner (Department Sportwissenschaft und Sport, Lehrstuhl für Sportwissenschaft, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) Titel: „fitness tracker”: yet another consumer trend or valid tool for assessment of physical activity and health status in health care? Zeit: 21.11.2019, 17.15 Uhr Ort: L006, Georg-Brauchle-Ring 60

Einladung zum Kolloquium "Sensomotorische Kontrolle"

Referent: Dr. Simon Steib (Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft, TUM) Titel: Motor control and health - optimizing learning in motor rehabilitation Zeit: 24.10.2019, 17.15 Uhr Ort: L006, Georg-Brauchle-Ring 60

Teilnahme am Kongress der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs), Berlin, 17.09. - 20.09.2019

Sechs Studentinnen und Studenten des M.Sc. Sport and Exercise Science haben den Lehrstuhl für Bewegungswissenschaft auf dem 24. Sportwissenschaftlichen Hochschultag der Deutschen Vereinigung für Sportwissenschaft (dvs) 2019 zum Leitthema „Sport im öffentlichen Raum“ am Institut für Sportwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin vertreten.

Students exchange in the frame of Frail project: wearables for healthy aging

The department of Human Movement Science from Technical University and Qolware GmbH in Munich and Interuniversitair Micro-electronica Centrum in Brussels have organized an exchange of students of the Sport and Health Faculty of TUM. During three weeks, five students with different backgrounds but a common interest for wearables and health will learn in the context of a start-up, our human movement science lab and the department of…

Leitung des Apraxie Workshops auf dem Kongress der DGNKN e.V. in Berlin

Unter der Leitung von Prof. Hermsdörfer füllten Thabea Kampe (München), Prof. Weiss-Blankenhorn (Jülich) und Prof. Randerath (Konstanz) auf dem DGNKN in Berlin den Workshop zum Thema Apraxie mit neuesten Forschungserkenntnissen.