Sportförderunterricht

FachleiterTelefon
+49.89.289.
Visitenkarte
n.n.  

Beschreibung des Faches

Sportförderunterricht unterstützt durch ganzheitliche Bewegungsförderung Schülerinnen und Schüler mit Entwicklungsauffälligkeiten.
An bayerischen Schulen findet Sportförderunterricht überwiegend als Wahlunterricht statt und darf nur von Lehrkräften mit entsprechender Zusatzausbildung erteilt werden. Diese Zusatzausbildung wird im Rahmen der Lehramtsausbildung im Fach Sport vertieft / nicht vertieft (§ 88 / § 61 LPO I, 2002) erworben.

Praktische Schwerpunkte

Durchführung sportmotorischer Tests
Schulung koordinativer Fähigkeiten
Haltungsförderung
Wahrnehmungsschulung
Entspannungsmethoden
kleine Spiele zur Bewegungs- und/oder Kooperationsförderung

Theoretische Schwerpunkte

Im Sportförderunterricht sollen diagnostische, didaktisch-methodische, soziale und organisatorische Kompetenzen erworben werden, um Entwicklungs- und Leistungsdefizite  erkennen und beschreiben und differenzierte Förderkonzepte entwickeln und umsetzen zu können.
Zu den theoretischen Schwerpunkten zählen auch:
Umgang mit psycho-sozialen Auffälligkeiten
Schul(sport)konzepte wie z.B. Bewegte Schule, Sport nach 1

 

Andrea von Külmer
akuelmer@sp.tum.de