Symposium Fetal Cardiology


Prof. Dr. Renate Oberhoffer

Informationsflyer Symposium Fetal Cardiology

Der Lehrstuhl für Präventive Pädiatrie von Dekanin Prof. Dr. Renate Oberhoffer organisiert das Symposium „Fetal Cardiology“. Die Veranstaltung im Deutschen Herzzentrum München der Technischen Universität München (TUM) am 19. und 20. Juli findet bereits zum vierten Mal statt. Teilnehmende des internationalen Symposiums reisen unter anderem aus Dänemark, Schweden, England und den USA an.

„Bei der fetalen Kardiologie wird das Herz des Kindes bereits im Mutterleib untersucht. So können schon frühzeitig Herzfehler, Herzrhythmus-Störungen oder auch Herz-Belastungen anderer Ursache diagnostiziert werden“, erklärt Prof. Oberhoffer.

„Ich freue mich, dass wir mit dem Symposium unsere internationalen Gäste zur Vernetzung zusammenbringen, neue Erkenntnisse austauschen und gleichzeitig eine Weiterbildung anbieten können“, sagt PD Dr. Annette Wacker-Gußmann, die gemeinsam mit Prof. Oberhoffer das Organisationskomitee leitet.

Neben den wissenschaftlichen Vorträgen werden verschiedene Praxis-Elemente offeriert. So wird bei einer Demonstration gezeigt, welche Methoden für die Diagnostik existieren und wie der Ultraschall am besten eingesetzt werden sollte. Die renommierten englischen Professorinnen Yen Ho und Karen Mc Carthy (Imperial College London) werden anhand von Bildern der Herzen verstorbener Kinder über diverse Diagnosemöglichkeiten referieren.

„Das Symposium ist aufgrund der Verknüpfung von Theorie und Praxis sowie der internationalen Ausrichtung deutschlandweit einmalig“, sagt Dekanin Prof. Oberhoffer.

Zur Homepage des Lehrstuhls für Präventive Pädiatrie

Informationen zum Symposium Fetal Cardiology

Kontakt:

PD Dr. Annette Wacker-Gußmann
Lehrstuhl für Präventive Pädiatrie
Georg-Brauchle-Ring 60/62
80992 München

Telefon: 089 289 24900
E-Mail: annette.wacker-gussmann(at)tum.de

Text: Dr. Fabian Kautz
Fotos: Lehrstuhl für Präventive Pädiatrie/TUM