Mengkai Luan schließt seine Dissertation ab


Am Freitag, 11.06.21 hat Mengkai Luan erfolgreich seine Dissertation verteidigt – herzlichen Glückwunsch!  Professor Joachim Hermsdörfer, als Vorsitzender der Prüfungskommission, sowie der erste Gutachter waren zu Prüfung vor Ort, während der zweite Gutachter, Prof. Rouwen Canal Bruland von der Friedrich-Schiller Universität Jena digital prüfen – und später seine Glückwünsche übermitteln konnte.

Mengkai Luan war seit Herbst 2017 Doktorand am Lehrstuhl für Sportpsychologie, zunächst betreut von Jürgen Beckmann, später von Felix Ehrlenspiel. Finanziert wurde seine Promotion vom China Scholarship Council (CSC). Aufbauend auf seinem M.Sc. in Neuroscience von der Beijing Normal University untersuchte er in seiner Promotion anhand eines Fingersequenz-Paradigmas Bedingungen für Bewegungslernen. In zwei seiner drei Publikationen die in die Dissertation mit dem Titel „The Effects of Attentional Directions and Multisensory Action Effects on Motor Skill Performance” eingebunden wurden befasste er sich mit der Wirkung von Aufmerksamkeitslenkung. In einer weiteren Studie, die in Attention, Perception, & Psychophysics  und damit einem Q1-Journal erschienen ist, untersuchte er, wie sich multimodale aber redundante Handlungseffekte auf das Lernen auswirken. Alle Studien belegen, dass Aufmerksamkeitslenkungen nicht nur im Lernverlauf unterschiedlich wirken, sondern auch schon innerhalb der Handlungsvorbereitung.

Luan, M., Mirifar, A., Beckmann, J., & Ehrlenspiel, F. (2020). The Varying Effects of Dual Tasks on the Performance of Motor Skills across Practice. Journal of Motor Behavior. doi:10.1080/00222895.2020.1828797

Luan, M., Maurer, H., Mirifar, A., Beckmann, J., & Ehrlenspiel, F. (2020). Multisensory action effects facilitate the performance of motor sequences. Attention, Perception, & Psychophysics. doi: 10.3758/s13414-020-02179-9

Luan, M., & Mirifar, A. (2021). The Effect of Attentional Direction on Sub-Stages of Preparing for Motor Skill Execution Across Practice. Perceptual and Motor Skills, 128(3), 1292-1309. doi: 10.1177/00315125211009026