Bewilligung für zwei neue Forschungsprojekte


Der Arbeitsgemeinschaft Sportpsychologie wurden zwei neue Forschungsprojekte bewillgt.

Von 2021 bis 2023 hat die deutsche Herzstiftung das Projekt "Analyse von Posttraumatischer Belastungsstörung bei Erwachsenen mit angeborenen Herzfehlern (ABS-AHF): Die Vorbereitung für ein holistisches Versorgungskonzept" mit 79.271,08 € bewilligt. Caroline Andonian, Harald Kaemmerer und Jürgen Beckmann sind am Projekt beteiligt.

Außerdem wurde das Projekt "Digital-analoges-Schulungskonzept im Eishockey" mit 34.650 € vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft gefördert. Unter der Leitung von Jürgen Beckmann und Tom Kossak läuft das Projekt von 2021 bis 2022.