dvs-Alumni-Meeting

Donnerstag, 14. September 2017

Das altersbedingte Ausscheiden aus dem Universitätsbetrieb ist nicht zwangsläufig mit einem Ausscheiden aus der scientific-community verbunden. Sehr viele Kolleg_innen sind auch nach ihrer Pensionierung oder Emeritierung im Forschungsbereich aktiv und fühlen sich der Sportwissenschaft weiterhin verbunden. Viele dieser ehemaligen Wissenschaftler_innen nehmen auch ohne institutionelle Anbindung noch gerne an dvs-Veranstaltungen teil.

Bei anderen macht sich jedoch zuweilen ein Gefühl der Entfremdung breit, weil ihre ursprüngliche Peergroup nicht mehr wie ehemals gewohnt vor Ort ist, ihnen viele (Nachwuchs-)Wissenschaftler_innen nicht mehr bekannt sind und möglicherweise auch veränderte Rahmenbedingungen sportwissenschaftlicher Tätigkeit zu einer Befremdung beitragen.

Der damit verbundene Effekt ist aus dvs-Sicht mehrfach bedauerlich: In Konsequenz ziehen sich „Ehemalige“ von diesen Veranstaltungen und gleichsam vom wissenschaftlichen Austausch zurück. Damit fehlt nicht nur den „Ehemaligen“ ggf. ein wichtiger Teil ihres bisherigen Lebens, sondern auch den Veranstaltungen die Persönlichkeiten mit jahrzentlanger Expertise in Lehre und Forschung sowie deren wertvolle (historisch gewachsene) Perspektiven auf Themen der Sportwissenschaft. Viele (Nachwuchs-)Wissenschaftler_innen haben so auch nicht mehr die Gelegenheit, die „Meriten“, die die Sportwissenschaft durch ihr Engagement nachhaltig geprägt haben, persönlich kennenzulernen und von deren Wissen, Perspektiven und Erfahrungen zu profitieren.

Vor diesem Hintergrund möchte die Deutsche Vereinigung für Sportwissenschaft ein neues Veranstaltungsformat „dvs-Alumni-Meeting“ etablieren. Mit dem Ziel, das Kennenlernen und den Austausch zwischen ehemaligen und aktiven (Nachwuchs-)Wissenschaftler_innen zu fördern und durch die Verschränkung der Perspektiven zu neuen Einsichten zu gelangen, startet auf dem Hochschultag in München dieser neue Veranstaltungstyp. Das Treffen soll mit mehreren kurzen Statements zu Arbeits- und Rahmenbedingungen sportwissenschaftlicher Lehre und Forschung beginnen, wobei verschiedene „Zeitalter“ (achtziger Jahre, 00er Jahre, aktuell) zum Tragen kommen. In einer Plenumsdiskussion sollen dann vor allem bildungspolitische Aspekte und Entwicklungen der Fachgesellschaft vergleichend in den Blick genommen werden, und bei einem anschließendem get together besteht die Möglichkeit, die Gespräche unkompliziert und informell weiter zu vertiefen.

Förderer

Sponsoren